Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





NAB 2017 LAS VEGAS TEIL 1 | MESSEbericht    Ausgabe 06/17

High Dynamic Ra(n)ge

- Anzeige -

Während im vorigen Jahr sich in Las Vegas alles um Virtual Reality gedreht hatte – zumindest auf der NAB – tobte diesmal die Menge voller Begeisterung ob der weitaus knackigeren Bilder durch die Hallen. Wobei Ruodlieb Neubauer einige Indizien dafür fand, dass die Kunden unter HDR nicht nur 4K verstehen.

 

Bei den Kameras wurden zwar nur wenige neue Gehäuse gezeigt, an der Software hingegen hat man kräftig weiter entwickelt. So entstehen eigentlich laufend neue Kameras, aber die Anwender müssen sich zumindest haptisch nicht andauernd an neue Geräte gewöhnen. Panasonic zeigte von einer neuen kleinen Kamera nicht einmal den Mockup, sondern nur etwas, das unter einem beleuchteten Tuch verborgen war – die AU-EVA1 mit 5,7K-Super35mm-Sensor, die man dann auf der im ­Juni stattfindenden Cine Gear ­Expo in Hollywood ­offiziell ... ankündigte. Als Beispiel für die doppelte native ISO (also mit zwei unterschiedlichen Vorverstärkungen des Signals vor dem AD-Wandler) zeigte man allerdings Material aus der Varicam LT, weil sich die EVA1 und der Sensor noch in Entwicklung befinden. RED war sogar nur mit einem Meeting-Room vertreten, in dem man die Weapon und die Epic mit dem ­Super35-8K-Helium-Sensor dabei hatte. RED-Kameras sah man auch so auf vielen Ständen. Über das Verhältnis von Nutzen und Aufwand sei man recht zufrieden gewesen und zumindest auf der NAB plante man, dies auch auf der IBC so zu halten. Auf der Cine Gear hatte man hingegen zwei Stände. Auch Canon stellte seine neue EOS C 200 knapp vor der Cine Gear vor (siehe Neue Produkte). Sollte man jetzt anstatt auf die NAB zur Cine Gear? Nun, so manche Produkte werden sowieso schon bereits vor der NAB angekündigt, manche jetzt eben auf der Cine Gear. Angekündigt. Zu sehen gibt es in Las Vegas um einiges mehr. Zu laufen auch. 


<< zurück
- Anzeige -