Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Sigma High-Speed-Cine-Zooms | ANWENDERbericht    Ausgabe 09-10/17

Leicht und schnell

- Anzeige -

Guido Gronwald, Director und Cinematographer bei blackmonkey aus Hürth, berichtet über seine Erfahrungen bei zwei Doku-Produktionen mit den neuen High-Speed-Zoom-Objektiven 18–35mm T2 und 50–100mm T2 aus der Cine-Serie von Sigma.

© blackmonkey / Guido Gronwald

 

Der Einsatz der richtigen Objektive spielt bei unseren Produktionen eine gravierende Rolle und bringt oftmals den entscheidenden Unterschied. Dementsprechend verwenden wir, sofern es die Produktionen zulassen, auch meistens ­Cine-Objektive, da sie eine hohe Abbildungsleistung und eine vollständige manuelle Steuerung bieten. Bei größeren Events oder auf Reisen kann es aber schon mal vorkommen, dass wir stattdessen auch Foto-Objektive einsetzen, um Größe und Gewicht zu sparen und so etwas mehr Flexi­bilität zu gewinnen. Um dabei aber trotzdem nur geringe Qualitätsverluste hinnehmen zu müssen, verwenden wir auch hier nur hochwertige Objek­tive. Zu unseren Favoriten gehören die Objektive der Art-Serie von Sigma, mit der wir bisher nur positive Erfahrungen gemacht haben. Sie liefern nicht nur knackig scharfe Bilder und ein traumhaftes Bokeh, sondern erzeugen gleichzeitig auch einen wirklich schönen eigenen Look. Parallel ­dazu sind die Objektive sehr gut verarbeitet und sehen echt edel und wertig aus.

Umso erfreuter waren wir natürlich, als wir erfuhren, dass Sigma dieses Jahr eine eigene Serie von Cine-Objektiven auf den Markt bringt, die aus der Art-Serie entwickelt wurde. Besonders neugierig waren wir auf die High-Speed-Zooms, die genau die Eigenschaften versprachen, die für uns bei größeren Eventeinsätzen wichtig sind – neben dem variablen Brennweitenbereich eine vollständige manuelle Kontrolle bei sehr kompakter Bauweise und einer extrem hohen Lichtstärke.

Hier blieben im Vergleich nicht nur unsere ­Foto-Zoom-Optiken auf der Strecke, sondern ebenfalls auch viele der erhältlichen Cine-Objek­tive. Kurz vor dem diesjährigen 24h-Rennen am Nürburgring bekamen wir dann die Möglichkeit, die ersten Prototypen der neuen High-Speed-Zoom-Line von Sigma zu testen und diese sowohl beim 24h-Rennen am Nürburgring, als auch bei der Dokumentation einer Foto-Safari in Afrika einzusetzen. Sigma stellte uns hierfür die beiden ­Super35-High-Speed-Zooms 18–35mm T2 und 50–100mm T2 in EF-Version zur Verfügung.

 

Testfilm unter www.youtube.com/watch?v=PTOkgELkbwI&feature=youtu.be


<< zurück
- Anzeige -