Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





ColorEdge PROMINENCE CG3145 | Technik    Ausgabe 01/18

Neuer HDR-Grading-Monitor von EIZO

- Anzeige -

Auf der IBC in Amsterdam hat EIZO seinen HDR-Monitor ColorEdge PROMINENCE CG3145 erstmals dem europäischen Fachpublikum vorgestellt und ist dabei auf großes Interesse gestoßen.

Marc Versteeg, Managing Partner bei Pirates ’N Paradise in Düsseldorf, hat den ColorEdge PROMINENCE CG3145 bereits in Augenschein genommen

Marc Versteeg, Managing Partner bei Pirates ’N Paradise in Düsseldorf, hat den ColorEdge PROMINENCE CG3145 bereits in Augenschein genommen

Das Thema HDR ist aktuell in aller Munde. Nicht zuletzt, weil viele 4K-Fernseher bereits mit einem HDR-Label verkauft werden und HDR als Schlagwort so beim End-User präsent ist. Für viele Grader ein Anlass, ihre Postproduction- ­Hardware HDR-tauglich zu machen.

Viele Unklarheiten inzwischen geklärt

High-End-4K-Kameras sind schon seit längerer Zeit in der Lage, Material mit einem Kontrastumfang von über 16-Blendenstufen zu liefern. So liegt ein großer Teil des in den letzten Jahren produzierten Rohmaterials bereits in HDR-tauglicher Qualität vor und muss nur entsprechend neu gemastert werden. Den Flaschenhals stellten bisher die Wiedergabegeräte, also Monitore und Fern­seher, dar. Auch fehlten lange verlässliche ­Standards und Spezifikationen, die aber mit dem lizenzfreien HDR-10 bzw. HDR10+ sowie der ­lizenzpflichtigen Konkurrenz Dolby Vision mittlerweile vorliegen.

Inzwischen gibt es zahlreiche Fernseher am Markt, die HDR-Content wiedergeben können und so rückt HDR bei vielen Contentanbietern, allen voran den Streamingplattformen wie Netflix oder Amazon, immer mehr in den Fokus.


<< zurück
- Anzeige -