Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





MIPCOM Cannes 2017 | MESSEbericht    Ausgabe 01/18

Telcos machen TV

- Anzeige -

Die klassischen TV-Sender geraten immer mehr unter Druck. Nicht alleine durch Netflix und Konsorten, auch die Telekommuni­kationsanbieter wollen Produzenten werden, wie Wilfried Urbe auf der Mipcom in Cannes feststellen konnte.

© Wilfried Urbe

© Wilfried Urbe

 

Player wie Netflix oder Amazon zeigen immer mehr eigene attraktive Inhalte und entziehen ARD, ZDF, RTL, SAT.1 und Co. zunehmend Publikum. Auch auf der weltgrößten TV-Messe der Welt, der MIPCOM in Cannes, waren sie so präsent wie noch nie. Über 500 Einkäufer solcher Internet-Plattformen waren diesmal an der Cote D’Azur unterwegs. Und sie kaufen nicht nur ein, sondern suchen internationale Partner, um selbst zu produzieren.

»Das Interesse an unseren Veranstaltungen ist größer denn je, auch das globale Wettrennen um internationale Verbindungen und Allianzen hat mit dem verstärkten Aufkommen von hochwertig hergestellten Serien zu tun, um die alle im Wettbewerb stehen«, beschrieb Messechefin Laurine Garaude die Situation.


<< zurück
- Anzeige -