Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 03/09

Sony HXR-MC1p

Mit dem HXR-MC1p hat Sony einen kleinen, leichten und flexibel einsetzbaren Full-HD-Camcorder auf den Markt gebracht.

Sony HXR-MC1p

Sony HXR-MC1p


Er verfügt über einen separaten Kamerakopf, der über ein Kabel mit der Kontrolleinheit verbunden ist. Dadurch ist der Camcorder sehr beweglich und kann auch in Situationen eingesetzt werden, in denen traditionelle Hand- oder Schulterkameras zu unflexibel sind – etwa als Fingerkamera bei der Aufzeichnung von Extremsportarten, Reality TV-Programmen, Dokumentar- oder Tierfilmen. Der Camcorder bietet Full HD-Auflösung (1920 x 1080) und kann auch im SD-Modus betrieben werden. Er verfügt über einen Sony ClearVid CMOS Sensor, dessen Pixel-Layout um 45 Grad gedreht ist. Die Exmor-Technologie, die bei den professionellen Camcordern und digitalen Spiegelreflexkameras von Sony zum Einsatz kommt, sorgt für eine reihenparallele A/D-Wandlung und zweifache Rauschunterdrückung. Der 37 x 42,5 x 86,5 mm kleine Kamerakopf enthält ein Objektiv mit einem zehnfachen optischen Zoom sowie ein integriertes Mikrofon. Ein Schraubloch auf der Unterseite erleichtert die Montage. Die Kamera ist zudem spritzwasserbeständig. Die Aufzeichnung und Wiedergabe finden in der Kontrolleinheit der HXR-MC1p statt. Die Kombination aus Exmor- und CMOS-Sensortechnologie sorgt für niedrigen Stromverbrauch und einen maximalen Batteriebetrieb von bis zu 405 Minuten. Die Kontrolleinheit verfügt über ein ClearPhoto-LCD-plus-Panel in 16:9 mit 210 000 Pixel und einem diagonalen Sichtbereich von 2,7'. Zudem enthält sie eine Aufzeichnungstaste, einen Zoom Lever sowie ein manuelles Steuerrädchen. Die Anwender können die Kamera darüber fernsteuern und dabei die Bilder betrachten. Der HXR-MC1p zeichnet bis zu sechs Stunden in AVCHD, einem MPEG-Long-GOP-Codec, auf einen 16 GB großen Memory Stick PRO auf. www.sonybiz.net



<< zurück