Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | firmenmeldungen    17.03.2017

Diopter-Serie Leica Cine MacroLux erweitert

Aufbauend auf dem Erfolg des Leica Cine MacroLux +1 Diopters, führt CW Sonderoptic nun in der Familie zwei neue Diopter mit +2 und +0.5 ein.

 

Unter Anwendung der gleichen Leica-Optiken und Beschichtungen wie der +1, können die neuen Cine MacroLuxes ebenfalls aufeinander gestapelt werden, um schöne und kreative Bilder mit neuen Effekten zu erzielen.

Die drei Diopter +2, +1 und +0.5 befinden sich im gleichen mechanischen Gehäuse, weswegen sie mit allen Primes, Zooms und Anamorphoten mit 95mm Frontdurchmesser kompatibel sind. Mit dem Cine MacroLux +2 erreicht man einen stärkeren Makro-Effekt z.B. bei Tisch- und Nahaufnahmen. Der vielfach nachgefragte +0.5 liefert viele neue Möglichkeiten im Einsatz mit Weitwinkel-Objektiven.

»Nahaufnahmen mit Weitwinkel-Objektiven stellen zur Zeit einen sehr populären Trend dar,« so Gerhard Baier, Managing Director von CW Sonderoptic. »Es gibt keinen einfacheren Weg, diesen Look mit einer großen Zahl an Objektiven zu erzielen, als mit dem Leica Cine MacroLux +0.5. Die Charakteristik des Lichtabfalls vermitteln das Gefühl einer vergrößerten Öffnung bei jedem Objektiv, selbst bei sehr kurzen Brennweiten.«

»Den neuen Cine MacroLux +2 hinzuzufügen war praktisch ein Muss, um das Set zu vervollständigen. Obwohl alle der Diopter können gestapelt und kombiniert werden, benötigten unsere Kunden bei Makro-Aufnahmen mehr Flexibilität. Der +2 gibt ihnen diese, weil rein optisch gesehen die Kombination von zwei +1 nicht exakt einen +2 ergibt – eher einen +1.7.«

Der neue Leica Cine MacroLux +2 hatte sein Debut beim MicroSalon Italia in Rom am 17. März. Jeder Diopter kann nun bestellt werden, ausliefern will man Anfang April. Das gesamte Set der Cine MacroLuxe wird für Demos und Hands-On am Stand von CW Sonderoptic auf der NAB (C4345) bereit stehen.

Weitere Infos unter sales@cw-sonderoptic.de bzw. www.cw-sonderoptic.com/leica-cine-macrolux



<< zurück