Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Firmenmeldungen    13.06.2017

Sony unterstützt End-to-End-Produktion in 4K-HDR bei BT Sport

In Zusammenarbeit mit Sony Professional Solutions Europe (PSE) lieferte BT Sport eine End-to-End-Produktion des Finales der UEFA Champions League in 4K-HDR.

Eine der Sony HDC-4300 Cameras © Sony

 

Mit den Systemkameras HDC-4300 und HDC-4800 von Sony wurde das komplette Spielgeschehen in 4K-HDR erfasst. Zudem kamen drei Kameras vom Typ HDC-P43 für die Railcam und Spidercam zum Einsatz, um die wichtigsten Highlights des Spiels in Zeitlupe wiederzugeben.

Mit den hochwertigen Aufzeichnungs- und Wiedergabefunktionen des Live-Serversystems PWS-4500 wurden Zusammenstellungen für High Frame Rate- und Ultra High Frame Rate-Inhalte über das Shareplay-Netzwerk mit 10 GB erstellt. Das Master-Monitoring der UHD-HDR-Inhalte und Korrekturen wurden auf den Monitoren BVM-X300 und PVM-X500 von Sony vorgenommen. Die Echtzeit-Konvertierung der nativen HDR- und Nicht-HDR-Quellen fand über den Konverter HDRC-4000 statt, der das Produktionsformat S-log3 in das HDR-Programmformat PQ & HLG umwandelt.

Zum Projekt gehörte auch ein UEFA-Showroom im Stadion, in dem das Spiel über BRAVIA-Fernseher von Sony in UHD verfolgt werden konnte.

Wie bei Spielen der UEFA Champions League üblich, kam auch beim Finale die Torlinientechnik Hawk-Eye von Sony zum Einsatz, die dem Schiedsrichter in Echtzeit eine Entscheidungshilfe bietet und eine grafische Wiedergabe bei umstrittenen Torsituationen ermöglicht.

Norbert Paquet von Sony Professional Solutions Europe: „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit BT Sport und Sky Deutschland mit dem Ziel, die Grenze des Machbaren bei Live-Übertragungen und Sportveranstaltungen neu zu definieren. Wir unterstützen Sendeanstalten dabei, den Zuschauern das zu bieten, was sie sich wünschen.“

Jamie Hindhaugh, Chief Operating Officer bei BT Sport, ergänzt: „Innovation und die Zusammenarbeit mit unseren Technologiepartnern sind Kernelemente bei BT Sport. So bietet sich uns ein Rahmen, Technologie weiter auszubauen, um den Fans einen Mehrwert zu bieten. Unser Anspruch als Sender ist es, die Zuschauer dem Geschehen noch näher zu bringen, damit sie hautnah dabei sind.“

Im Rahmen des Engagements von Sony, Technologieinnovationen bei Live-Sportübertragungen voranzubringen, ist PSE auch eine Partnerschaft mit Sony Interactive Entertainment Europa und Sky Deutschland eingegangen, um ausgewählten Benutzern im Rahmen eines Beta-Tests die Möglichkeit zu bieten, das Spiel live auf der PlayStation VR zu verfolgen.  www.sony.de  

 



<< zurück