Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Förderungen    15.06.2017

"Producers' Rendez-Vous": Deutsch-dänische Filmteams gehen in Serie

Die deutsch-dänischen Gewinnerpaare des Glücksburger "Producers' Rendez-Vous", an dem Ende März 2017 zwölf Produktionsfirmen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Dänemark teilnahmen, stehen fest.

 

Künftig werden die Hamburger Firmen Wüste Film und Letterbox mit den dänischen Partnern SAM Productions und Deluca Film zusammenarbeiten. Ihr Ziel: gemeinsam regionale Serien für West-Dänemark unter dem Label "New Nordic Noir" mit starker deutscher Beteiligung entwickeln. Bei der Serien-Initiative kooperieren die westdänische Filmförderung Filmby Aarhus und die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein.

Maria Köpf, Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH): "Gleich zwei deutsch-dänische Produktions-Duos arbeiten nun an regionalen Serienideen – das ist ein starkes Signal für den europäischen Film-Norden. Zusammen mit Filmby Aarhus haben wir nun die Chance, zwei internationale Serien-Teams von Beginn an zu begleiten und unterstützen." Auf beiden Seiten seien auch namhafte Autoren involviert. Mit dem kreativen deutsch-dänischen Austausch werde man die Kooperation zwischen der Region Hamburg Schleswig-Holstein und Dänemark weiter ausbauen und festigen.

Die Produktionsduos Wüste Film und SAM Productions (Kopenhagen) sowie Letterbox und Deluca Film (Aarhus) erhalten bei der Entwicklung ihrer Serienideen Projektentwicklungsförderung. Als nächste Schritte werden sie an Serien-Workshops teilnehmen. Dazu zählen das "New Nordic Noir/West Coast Series Lab" im September in Hvide Sande/Dänemark und das "Series Lab" von FFHSH und Creative Europe Desk im Rahmen von Filmfest Hamburg.

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und Filmby Aarhus wollen die gemeinsame Serienentwicklung mit dem Fokus auf regionale Inhalte stärken und deutsche und dänische Produzenten für gemeinsame Serienprojekte in den jeweiligen Regionen zusammenbringen. Die beiden nun ausgewählten Projekte werden vom Filmby Aarhus finanziell unterstützt. Eine Fortsetzung mit einem Schwerpunkt auf Schleswig-Holstein ist für 2018 geplant. www.ffhsh.de 

 



<< zurück