Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Firmenmeldungen    11.08.2017

Erste Leica Thalia ausgeliefert

CW Sonderoptic hat die ersten Sätze der nun in Serie produzierten Leica-Thalia-Objektive an sechs Kunden ausgeliefert.

Alexa 65 mit Leica Thalia 45mm bei ARRI Rental

Samuel Renollet, Gründer von RVZ © Guy Ferrandis

Otto Nemenz (li.)

Robert Keslow (li), Seth Emmons (CW Sonderoptic)

Daniel Thisell, Ljud & Bildmedia AB

Erik Schietinger, TCS

 

Die ersten Rentalfirmen in Europa sind ARRI Rental, RVZ in Frankreich, Ljud & Bildmedia in Schweden, in den USA gingen die ersten Sätze an TCS in New York und die Niederlassungen in Los Angeles von Keslow Camera und Otto Nemenz International.

„Mit der Auslieferung der Thalia-Objektive in größerer Anzahl beginnt ein aufregendes neues Kapitel für CW Sonderoptic und spiegelt die aktuelle Entwicklung der Aufnahme mit größeren Sensor-Formaten wieder", so Geschäftsführer Gerhard Baier. "Mit der gestarteten Serienproduktion freuen wir uns darauf, mehr Sätze in mehr Märkte in den nächsten Wochen und Monaten ausliefern zu können."

ARRI Rental arbeitete eng mit CW Sonderoptic zusammen, um die Leica Thalia mit dem ALEXA-65-Kamerasystem kompatibel zu machen. „Wir möchten den Kunden die derzeit breiteste Auswahl von 65mm-Format Objektiven bieten können, die den Vollsensor-Bereich der ARRI 65 abdecken können," so der technische Leiter Neil Fanthom. „Die Thalia Objektive mit ihren XPL-Mounts ergänzen perfekt unser Angebot an 65mm-Format-Objektiven, indem sie eine klare Bildqualität mit geringem Abfall über den gesamten 65mm-Bereich bieten. Um die Schönheit und Subtilität der Thalia 65 genießen zu können, muss man wirklich in einem so groß wie möglichen Format drehen, weil man sieht, wie die natürlichen Charakteristika dieser Objektive abfallen." ARRI Rental hat gegenwärtig bei einer Großproduktion in London Thalia-65-Objektive an mehreren Alexa 65 im Einsatz und die Rückmeldungen bewegen sich im Attributbereich "magisch".

Samuel Renollet, Gründer des Verleih-Hauses RVZ in Paris, war vor eineinhalb Jahren bereits maßgeblich beteiligt, die ersten Tests und Demo-Material mit den Leica Thalia zu kreieren: "Ich bin wirklich stolz und auch glücklich darauf, einer der ersten Anwender dieser neuen Objektive zu sein. Als wir unsere RED VistaVision-Kamera vor eineinhalb Jahren bekamen, versuchte ich, unbedingt Objektive zu finden, die diesen großen Sensor abdecken könnten. Die Leica Thalia decken nicht nur alle großen Sensoren ab, sie haben auch den Leica-Look, den viele Filmemacher lieben. Yves Angelo, AFC, SBC, einer unserer besten DoPs, wählte sie für seinen neuestes Projekt, das er auf RED VistaVision dreht, wegen ihrer Freundlichkeit gegenüber Haut und ihres fantastischen Bokehs.

Robert Keslow, CEO von Keslow Camera: "Wir freuen uns, mit den Leica Thalia Objektive für große Formate unserem Bestand hinzuzufügen. Wir warten schon begierig darauf, sie mit unseren RED 8K VistaVsion einzusetzen, um Kameraleuten die Möglichkeit für einzigartige Bilder zu geben."

Wir freuen uns sehr, eines der ersten Verleih-Häuser in Europa zu sein, das die neuen Leica Thalia bekommt", so Daniel Ghisell von Ljud & Bildmedia AB in Schweden. "Die Thalias werden uns helfen, die Nachfrage unserer Kunden zu befriedigen, die in einem größeren Format drehen wollen. Es ist also ein wichtiger Schritt, für die nächste Generation von Kinofilm-Kameras vorbereitet zu sein."

TCS war der erste Verleiher in New York, der einen Satz Thalias bekam. ”TCS ist sehr interessiert an Kameras mit größerem Sensor und entsprechenden Objektiven, weshalb wir sehr enthusiastisch waren, als wir von Leicas Thalia-Serie und ihre Investition in die Zukunft des Kinos hörten", so Teilhaber Erik Schietinger. "Trotz des großen Bildkreises der Thalias sind diese Objektive überraschend klein und leicht, ähnlich wie die Summilux-C und die Summicron-C", so Oliver Schietinger, der ebenfalls Teilhaber am Unternehmen ist: "Sie stimmen mit unseren Erwartungen an Leica überein: sehr guter Kontrast, hervorragende Kontrolle der Spitzlichter, ein gleichmäßiges Bokeh und der einzigartige Leica-Look. Die Thalia sind eher Charakter-bestimmte Objektive und wir erwarten, dass sie den gleichen Erfolg haben werden."

Jeder Satz der Leica-Thalia-Objektive umfasst zur Zeit die sechs Festbrennweiten 30mm, 35mm, 45mm, 70mm, 100mm and 180mm und wird später von den weiteren Brennweiten 24mm, 55mm und 120mm ergänzt werden. www.cw-sonderoptic.com 



<< zurück