Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | wettbewerbe    13.09.2017

Michael Haneke für Österreich im Rennen um die Oscars

Michael Haneke wird mit der deutschen X-Filme-Koproduktion HAPPY END von Österreich ins Rennen um die Oscars geschickt.

Regisseur Michael Haneke  © romain geib

Regisseur Michael Haneke © romain geib

 

HAPPY END, der dritte von Margaret Menegoz (Les Films du Losange), Stefan Arndt & Uwe Schott (X Filme Creative Pool) und Veit Heiduschka & Michael Katz (Wega Film) gemeinsam produzierte neue Film von Michael Haneke, soll Österreich als Kandidat bei den Oscars im nächsten Jahr vertreten.

Die österreichische Jury hat Michael Hanekes Film für den Auslandsoscar als Kandidaten für die Nominierungen der Oscars für Best Foreign Language Film bei den 90. Academy Awards am 4. März 2018 ausgewählt – eine neue Chance auf diese Auszeichnung, nachdem bereits Hanekes DAS WEISSE BAND 2010 nominiert war und LIEBE (OT: AMOUR) 2013 den Oscar als Bester nicht-englischsprachiger Film erhalten durfte.

Ab 12. Oktober wird HAPPY END in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Am 23. Januar 2018 wird bekannt gegeben, ob HAPPY END für die Oscars nominiert wird.

Der preisgekrönte Regisseur und Drehbuchautor Michael Haneke versammelt in HAPPY END ein grandioses Ensemble um Isabelle Huppert (LIEBE), Jean-Louis Trintignant (LIEBE), Mathieu Kassovitz (DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE), Fantine Harduin (FANNYS REISE) und Franz Rogowski (VICTORIA).

 

HAPPY END (F, D, A, 2017)

BUCH & REGIE Michael Haneke

PRODUZENTEN Margaret Menegoz (Les Films du Losange), Stefan Arndt und Uwe Schott (X Filme Creative Pool), Veit Heiduschka und Michael Katz (Wega Film)

REDAKTION Dr. Barbara Buhl (WDR), Bettina Ricklefs und Carlos Gerstenhauer (BR), Andreas Schreitmüller (Arte)

KAMERA Christian Berger

SZENENBILD Olivier Radot

KOSTÜMBILD Catherine Leterrier

MASKENBILD Thi Loan Nguyen, Thi Thanh Tu Nguyen

ORIGINALTON Guillaume Sciama

SCHNITT Monika Willi

SOUNDDESIGN & MISCHUNG Jean-Pierre Laforce

CASTING Kris Portier de Bellair

 

 



<< zurück