Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Firmenmeldungen    09.10.2017

AIDA Cruise integriert Onboard-AV-Lösung mit Blackmagic Design

Mischer-, Routing- und Monitoringprodukte von Blackmagic Design kommen als tragende Säule einer schiffsweiten AV-Lösung für Unterhaltungs- und Freizeitzwecke an Bord der AIDAprima und der AIDAperla zum Einsatz. Beide Schiffe verfügen über hochmoderne Regieräume für Broadcastproduktionen.

 

 

Die Ausstattung der zwei neuesten Schiffe der Reederei AIDA Cruises beinhaltet jeweils einen ATEM 2 M/E Production Studio 4K mit einem ATEM 2 M/E Broadcast Panel zum Bildmischen, einen Teranex Express für die Norm- und Bildratenwandlung sowie mehrere Universal Videohub 288 Kreuzschienen für die schiffsweite Signalverteilung.

Tagtäglich produzieren die Produktionsteams an Bord der Schiffe Programme wie Live-Shows, Kreuzfahrt-Routen und Veranstaltungskalender. Gesendet werden die Inhalte an alle Bildschirme und Fernseher an Bord. Davon befinden sich allein 1.643 in den Gästekabinen und viele weitere in den Gemeinschaftsbereichen. Auch ein dreistöckiges Theatrium mit einer gigantischen beweglichen LED-Kulisse wird mit Bildsignalen versorgt.

Der Regieraum empfängt Signale von drei PTZ-Kameras im Theatrium und ist an ein kleineres Fernsehstudio sowie 55 Glasfaseranschlusspunkte angebunden. Diese befinden sich in den öffentlichen Deckbereichen verteilt und geben den Produktionsteams absolute Flexibilität.

Media Technics AIDA Cruises Manager Bachmann: „Gerade auf der AIDAprima und der AIDAperla ist das unabdinglich. Da erstellen wir AIDA-Versionen von beliebten Fernsehformaten in Zusammenarbeit mit Lizenzinhabern für Onboard-Entertainment.“

Das Herzstück der jeweiligen Regieräume bildet ein ATEM 2 M/E Production Studio 4K mit dazugehörigem Broadcast-Bedienpult. Darüber werden Live-Programme gemischt und ans Playout-System weitergeleitet. Ein Teil des Unterhaltungsprogramms besteht aus Gastauftritten von Künstlern, die nicht selten ihre eigenen Videos für ihre Show mitbringen. Hierbei kommt der Teranex Express zum Tragen, der Showmaterial unabhängig vom Quellformat standardmäßig nach 1080i/50 wandelt.

„Wenn das Schiff erstmal in See gestochen ist, will man nicht irgendwann feststellen, dass ein Künstlervideo nicht mit unserem System kompatibel ist. Der Teranex sorgt für absolute Anpassungsfähigkeit und garantiert uns, dass die Show weitergeht, egal womit sich unser Produktionsteam konfrontiert sieht“, so Bachmann.

Für die schiffsweite Verteilung von Audio- und Videosignalen sorgen indes zwei Universal Videohub 288 Kreuzschienen. Gesteuert werden beide mit einer Steuerungsanwendung, die von AIDA eigens mithilfe des Videohub SDKs programmiert wurde. Die Anwendung zeigt nicht nur eine interaktive Karte aller verbundenen Glasfaseranschlüsse und Displays auf dem Schiff, sondern lässt sich im Bedarfsfall auch vom zentralen AIDA Technikteam in Hamburg aus der Ferne steuern.

„Bei der genauen Systemplanung wurde schnell klar, dass uns eine Lösung rund um Blackmagic Design Produkte die Freiheiten garantieren würde, die wir für unsere Live-Produktionen, Übertragungen, Digital Signage und Postproduktionen brauchen“, sagt Bachmann abschließend. „Unsere Lösung hat sich als robust und zuverlässig erwiesen. Außerdem sind die Geräte unglaublich einfach in der Anwendung und stellen das Equipment von so manchem Broadcaster in den Schatten.“ www.blackmagicdesign.com/de 

 



<< zurück