Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Veranstaltungen    06.12.2017

ANIMATIONMEETING 2017 an der HFF München

Neben den digitalen Effekten wurden am 30. November 2017 beim ANIMATIONMEETING im Audimax der Hochschule für Fernsehen und Film München auch Roboter präsentiert.

© Trixter, Courtesy of Columbia Pictures

© Bilderbande.net

 

„Der soziale Umgang mit Robotern ist bald kein Science Fiction mehr, sondern so sicher und selbstverständlich, wie der Umgang mit Computern und Smart Phones“, davon ist Prof. Dr. Gordon Cheng, Pionier und Top-Wissenschaftler im Bereich der Roboterforschung, überzeugt. Über 250 Gäste aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, waren fasziniert von seinen praktischen Beispielen mit den Robotern der TU München.

„Konkurrenz belebt das Geschäft und bringt noch mehr Talente nach Deutschland“, darüber waren sich Prof. Michael Coldewey (CEO Trixter), Thomas Zauner (CEO Scanline), Domink Trimborn (Geschäftsführer Rise South Visual Effects Studio) und Emmy-Preisträger Jan Fiedler (Pixomondo) einig. „Die Ankündigung von Rodeo FX, in München einen weiteren Standort zu eröffnen, zeige nur, dass in Bayern hervorragende Bedingungen im Produktionsumfeld herrschen. Schon heute arbeiten die VFX Studios eng miteinander zusammen, um die Anforderungen der Hollywood Produzenten erfüllen zu können“.

„Zu wenig seniorige Frauen in der Postproduktion“, erkennen Katrin Baumer, Fachreferentin Kommunikation beim Mediennetzwerk Bayern, im Gespräch mit Katja Wacker (Producer Sunday Digital GmbH), Nina Göldner (VFX Producer Pixomondo) und Sarah Neuner (Managing Director LIGA_01). „Aktuell nimmt die Zahl der eingeschriebenen Studentinnen, im Bereich Animation und VFX, erfreulicherweise zu“, so das Ergebnis aus zahlreichen Publikumsbeiträgen von Vertretern der Universitäten, Hochschulen und Akademien.

„ANIMATIONMEETING an einer Filmhochschule, vom Real Filmer zusammen mit Visual Effects Leuten, das ist hier der perfekte Ort dafür, sagt Prof. Michael Coldewey, Hauptamtlicher Professor am Lehrstuhl VFX an der HFF München.

„Hochkarätige Referenten und ein begeistertes Publikum, eingebettet in die zauberhafte Kulisse der HFF. Für mich als Veranstalter ein Traum“, resümiert Gert Zimmermann von filmtoolsConsult, der das ANIMATIONMEETING wieder moderierte und für das Programm verantwortlich zeichnet.

Dominik Zimmerle von Trixter, präsentierte Szenen aus Marvels Blockbuster Spider- Man: Homecoming. Knapp 300 Shots, des komplett digital nachgebauten und animierten Spiderman, sind bei Trixter in München und Berlin entstanden. Neben Ant-Man, Iron-Man, Captain America und den Guardians of the Galaxy, hat Trixter nun einen weiteren Marvel Star im Portfolio.

Kiril Mirkov und Christian Leitner, beide Absolventen der Filmakademie Baden- Württemberg, beeindruckten das Publikum mit Ihrer herausragenden Abschlussarbeit Creature Pin-up. Der Trailer mit dem Goblin King aus Peter Jacksons „The Hobbit“ wurde komplett in 3D realisiert und entstand am Animationsinstitut Ludwigsburg in Teamarbeit. Mit dem dazugehörigen Hochglanz Pin-Up Kalender wurden 12 verschiedene Kreaturen, wie King Kong, Predator oder Alien gezeigt, die in sexy Pin- Up Pose vor die Kamera treten.

Jan Fiedler, Emmy Preisträger und Senior VFX Producer bei Pixomondo in Stuttgart, demonstrierte sein Making-of zu The Fate of the Furious, dem achten Teil der Fast and the Furious Reihe. Das Havanna Car Race wurde zum Teil mit echten Autos und Stuntfahrern auf Kuba gedreht. Für mehr Action und Dramaturgie wurden Feuer, Flammen und Explosionen in der digitalen Nachbearbeitung erzeugt. Neben Feature Film und Commercial entstehen bei Pixomondo auch Live Media Produktionen am Time Square in New York City, wie Encounter Ocean Odyssey. Im Auftrag von National Geographic wurden die Meeresbewohner der photorealistischen 3D Unterwasserwelt von Pixomondo zum Leben erweckt.

Zum ersten Mal fand im Rahmen des ANIMATIONMEETING 2017 ein VES Best of Award Screening statt. Jan Fiedler, in Personalunion auch Board Member der Visual Effects Society Germany, präsentierte Making-ofs ausgezeichneter VFX- und Animationsprojekte, darunter The Jungle Book, der in diesem Jahr den VFX Oscar erhielt.

Neben den zahlreichen Professionals waren auch Studierende aus den unterschiedlichsten Fakultäten zahlreicher anderer Universitäten, Hochschulen und Akademien anwesend. Für alle Studierende, Schüler und Azubis war der Eintritt 2017 kostenfrei.

Veranstaltet wurde das ANIMATIONMEETING 2017 von filmtoolsConsult in Kooperation mit dem Lehrstuhl VFX der Hochschule für Fernsehen und Film München, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie mit Unterstützung des Kompetenzteams für Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München. 

 



<< zurück