Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





news | Firmenmeldungen    08.02.2018

Berliner Institution Theaterkunst mit neuem Eigentümer

Die privat geführte Theaterkunst GmbH, das 1907 gegründete Kostümhaus für Film-, Fernseh-, Werbung- und Bühnenausstattung, wurde zum Jahresbeginn 2018 wieder in private Hände übergeben.

Diplom Kostümbildnerin Kerstin Giulini

 

 

Das renommierte, in Berlin ansässige und international tätige Unternehmen mit einer Sammlung von rund 10 Millionen Kostümteilen hat von Klassikern wie Fritz Langs METROPOLIS, Josef von Sternbergs DER BLAUE ENGEL über internationale Produktionen wie DER VORLESER mit Kate Winslet, OPERATION WALKÜRE – DAS STAUFFENBERG ATTENTAT mit Tom Cruise, THE HUNGER GAMES: MOCKING JAY mit Jennifer Lawrence oder Filme wie Maren Ades vielfach ausgezeichneten TONI ERDMANN, Fatih Akins Golden Globe Gewinner AUS DEM NICHTS, den Oscar-Gewinner DAS LEBEN DER ANDEREN bis hin zu Erfolgsserien wie HOMELAND, BABYLON BERLIN oder 4 BLOCKS bereits viele tausende Filme ausgestattet.

Die Gesellschafter Ingrid Haase und Klaus Hütsch haben das Unternehmen aus Altersgründen an Kerstin und Christoph Giulini verkauft. Die Theaterkunst GmbH wird weiterhin von den beiden Geschäftsführern Susanne Franke und Kai Hütsch geleitet. Zentrales Anliegen der ehemaligen und auch der neuen Gesellschafter ist es, für die nationalen und internationalen Kunden sowie die rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens seine Kontinuität auch nach dem Übergang zu bewahren.

Die alte und neue Geschäftsführerin Susanne Franke betont: „Das Unternehmen wurde mit dem Verkauf an die neuen Gesellschafter in gute Hände gegeben. Vielen Dank an Ingrid Haase und Klaus Hütsch für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und den gemeinsamen Auf- und Ausbau des Unternehmens. Gemeinsam mit den neuen Eigentümern werden wir die Vision, die wir beim Auf- und Ausbau der Theaterkunst die vergangenen Jahrzehnte verfolgt haben, fortführen und die Theaterkunst für die Zukunft rüsten. Wir freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit.“

„Wir übernehmen die Theaterkunst in hervorragendem Zustand und möchten die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, das in der Vergangenheit und aktuell mit großen und bekannten Namen der Film- und Fernsehgeschichte zusammenarbeitet, fortschreiben und durch neue Investitionen weiter ausbauen,“ so die neue Eigentümerin, Diplom Kostümbildnerin Kerstin Giulini. „Uns ist besonders daran gelegen, die Tradition des Hauses und die Expertise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bewahren. Vielen Dank an die Geschäftsführer Susanne Franke und Kai Hütsch für das hervorragend bestellte Haus.“ www.theaterkunst.de 

 



<< zurück