Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Veranstaltungen    19.04.2017

Schreibsüchte 2017: Die Macht der Worte

Schreibsüchte, der Sehsüchte-Schwerpunkt rund um das Thema Drehbücher und Autor*innenschaft, präsentiert sein Programm und stellt seine faces und Stimmen vor.

 

Wie jedes Jahr blickt das Festival am Schreibsüchte-Tag, dem 29. April 2017 von 12:00 – 17:00 Uhr, auf die entscheidende Arbeitsphase vor dem Beginn eines Filmdrehs - das Schreiben der Autoren*innen und Kreativköpfe am Drehbuch.

Mit drei Veranstaltungen, darunter einem Preiswettbewerb, bietet Schreibsüchte den Festivalbesucher*innen die Chance, junge wie routinierte Drehbuchautor*innen, ihre Ideen sowie die dramaturgische Praxis kennenzulernen und der Verlebendigung von Film- und Fernsehideen auf die Leinwand und auf akustischer Ebene zu folgen. Für die Führung durch diesen abwechslungsreichen Tag konnte der Fritz-Moderator Daniel Hirsch gewonnen werden.

Spannend beginnt es um 12:00 Uhr mit Pitch! - Der Ideen-Wettkampf. Nachwuchsautor*innen präsentieren hier ihre Projektideen und stellen sich dem Publikum und einer Expertenjury, bestehend u.a. aus Medienboard-Förderreferentin Brigitta Manthey, dem Geschäftsführer von Ninety Minute Film und Leiter von Bavaria Berlin, Ivo-Alexander Beck, sowie Martina Nix aus der rbb Filmredaktion. Kreativ, leidenschaftlich, ausgefallen und teilweise radikal – mit Mut zum Besonderen wird um die Auszeichnung des vielversprechendsten Projektkonzepts konkurriert.

Wie auch in den Vorjahren konnte für Dramaturgie-Live ein prominenter Gesprächspartner gefunden werden, der Einblicke in seine Arbeitsweise und das Drehbuchautor*innen-Dasein gibt. Ab 13:30 Uhr diskutiert der Drehbuchautor und Regisseur Dietrich Brüggemann (bekannt u.a. durch 3 Zimmer/Küche/Bad , Kreuzweg, Heil) mit Dramaturgie-Dozent Timo Gößler über das Thema “Stoffentwicklung im Spannungsfeld von Arthouse und Kommerz”.

Seinen kongenialen Abschluss erlebt Schreibsüchte mit der stimmungsvollen Veranstaltung Kopfkino. Im Rahmen von szenischen Lesungen und untermalt mit Live-Musik (am Piano: Ksenia Fedoruk) werden Auszüge der nominierten Drehbücher der Sektion Bestes Drehbuch (Vergabe am 30.04. im Zuge der Preisverleihung) durch bekannte Stimmen der Sprecheragentur Brilliant Voice mit Stimme, Seele und Herz versehen. Dieses Jahr wird u.a. Antje von der Ahe (bekannt u.a. als Stimme aus Navy CIS ) und Wickie Kalaitzki (bekannt v.a. durch Winx Club ) gelauscht.

Bei allen Schreibsüchte-Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

Das 46. Internationale Studierendenfilmfestival SEHSÜCHTE findet vom 26. April bis 1. Mai in der Filmuniversität Babelsberg statt. Erstmalig zieht das Internationale Studierendenfilmfestival Sehsüchte am 1. Mai 2017 ins Kino des Filmmuseums Potsdam.

www.sehsuechte.de 

 



<< zurück