Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video
news | Wettbewerbe    05.12.2017

99FIRE-FILMS-AWARD 2018

Die Anmeldephase für den weltweit größten Kurzfilmwettbewerb hat begonnen.

 

Im Februar 2018 geht der Kurzfilmwettbewerb 99FIRE-FILMS-AWARD in eine Jubiläumsrunde. Der Award wird dann zum zehnten Mal verliehen. Seit dem 01. Dezember 2017 können sich Nachwuchstalente und Profis anmelden, um am Wettbewerb teilzunehmen.

Das Ziel: Kreatives Storytelling in 99 Sekunden. Denn länger darf der eingereichte Film nicht sein. Idee, Drehbuch, Dreharbeiten, Schnitt und Sound – alles muss in einer Rekordzeit von 99 Stunden entwickelt und umgesetzt werden.

Bekannt gegeben wird das diesjährige Thema am 01. Februar 2018. Dann beginnt für die Teilnehmer ein Wettlauf gegen die Zeit. In nur 99 Stunden, also rund vier Tagen, ein pointiertes Konzept und die Umsetzung zu realisieren, erfordert neben Improvisationstalent auch jede Menge Leidenschaft und Energie. Die Teilnahme lohnt sich: der Gewinner in der Kategorie "Bester Film“ kann sich auf ein Preisgeld in Höhe von 9.999 Euro freuen.

Gesichtet und bewertet werden die Filme stets von einer hochkarätigen Jury. Matthias Schweighöfer, Schauspieler, Regisseur und Mitgründer von Pantaflix, ist im Jubiläumsjahr des Awards erstmalig als Juror dabei: „Ich freue mich sehr auf dieses Feuerwerk von kurzen Filmen. In kurzen Formaten Gefühle, ob Spaß oder Spannung, zu erzeugen, ist manchmal schwieriger als bei einem Langfilm. Hier haben Amateure die gleichen Chancen wie professionelle Filmemacher, was ich auch großartig finde. Es sollte mehr solche Initiativen geben. Ein guter Film muss nicht immer 90 Minuten lang sein."

Der Award sucht nun schon zum zehnten Mal die besten Filmemacher der Nation – und ist nicht nur Anlaufstelle für professionelle Filmemacher, sondern auch ein Sprungbrett für neue Talente. So schaffte es Adi Wojaczek (Gewinner "Bester Film“ 2015) auf die diesjährige Shortlist des wichtigsten Filmpreises der Welt: Dem OSCAR. Im vergangenen Jahr stellten sich mehr als 3.500 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz der Herausforderung. In der Kategorie "Bester Film“ gewann Christopher Dürkop mit dem 99-Sekünder "Glücklich".

Auch in diesem Jahr vergibt die Jury Preise in den drei Kategorien "Bester Film”, "Beste Idee” und "Beste Kamera”. Einen weiteren Award erhält zudem der Favorit des Publikums. Nach der Sichtung und der Jurysitzung findet am 21. Februar 2018 die exklusive Preisverleihung mit über 800 geladenen Gästen aus der Unterhaltungs- und Medienwelt sowie aus Wirtschaft, Politik und Sport in Berlin statt.

Wer selbst am Award teilnehmen und sich dem Wettlauf gegen die Zeit stellen möchte, kann sich noch bis zum 31. Januar 2018 unter www.99fire-films.de für den weltweit größten Kurzfilmwettbewerb anmelden.

 

ALLE FAKTEN IM ÜBERBLICK:

1. Anmeldeschluss: Anmeldungen werden bis zum 31.01.2018, 18.00 Uhr auf www.99fire-films.de entgegen genommen.

2. Themenbekanntgabe: Am 01.02.2018 um 10.00 Uhr morgens wird das Thema per EMail an alle registrierten Teilnehmer versendet und auf der Webseite bekannt gegeben.

3. Kurzfilm produzieren: Produktionszeit ist vom 01.02.2018,10.00 Uhr bis zum 05.02.2018. Um 13.00 Uhr müssen die Filme über den Uploadbereich auf der Homepage www.99fire-films.de final hochgeladen sein.

4. Publikumspreis: Das Voting findet vom 15.02.2018, 10.00 Uhr bis zum 19.02.2018, 13.00 Uhr, statt.

5. Preisverleihung: Auf der Gala am 21.02.2018 in Berlin werden die Gewinner gekürt.

 

ÜBER CAMPUS99 & 99FFA:

CAMPUS99 ist eine digitale Content-Engine für die Entwicklung und Produktion von Social- Video-Content. Die Plattform bietet Unternehmen, Marken sowie kleinen und mittelständischen Firmen die Möglichkeit, hochqualitativen Content für alle Kanäle herzustellen.

Den Zugang zur Plattform erhalten ausschließlich die erfolgreichsten Teilnehmer des größten Kurzfilmwettbewerbs der Welt, dem 99FIRE-FILMS-AWARD. Hier arbeitet CAMPUS99 als Rechteinhaber bereits seit 2009 mit Brands wie McCafé, Fiat, Telekom, Ergo, Ratiopharm oder MediaMarkt zusammen. Weitere Informationen unter www.campus99.de oder www.99fire-films.de.

 



<< zurück