Technologie und Medienrealisation in Film und Video





BERICHT | INT. FILM FESTIVAL    Ausgabe 01-02/06

Brücke zwischen Ost und West

- Anzeige -

Vom 11. bis zum 17. Dezember fand in der Golfstaatenmetropole Dubai das zweite internationale Filmfestival statt. Die Stadt zwischen Europa und Fernost legte den Veranstaltern das Thema nahe: »Bridging Cultures, Meeting Minds«. Prof. Arnold Vahrenwald war dabei, wie der Staat einen Einblick in seine sich rasch entwickelnde Filmwirtschaft gab.

Brücke zwischen Ost und West

Brücke zwischen Ost und West

Neil Stephenson, der Direktor des Festivals, begründete die breite Auswahl der Filme mit der Rolle Dubais zwischen Ost und West. Während der Festspiele wurden 98 Filme aus allen fünf Kontinenten gezeigt. In der Tat überraschte die starke indische und pakistanische Präsenz, die, wie die US-Studios, in den Emiraten nicht nur die kulturelle Brückenfunktion schätzen, sondern auch die Vorteile, die ein nicht existierendes Steuersystem gewährt. Die in den Emiraten aus dem Boden schießenden Media Cities bieten Ausländern für Investitionen Offshore-Lösungen, die ihnen erlauben, die Steuerfreiheit bei voller Kontrolle über ihre Unternehmen zu nutzen. Die geplante Dubai Studio City wird der Film-, Rundfunk- und Musikproduktion nach Angaben der Projektleiterin Amina Al Rustamani auf nahezu 7 Mio. m2 bieten, was für Produktion, Postproduction und Satellitenkommunikation benötigt wird, und darüber hinaus auch für Filmschulen, Hotels, Wohnungen und was man sonst noch braucht. Kurz nach Beendigung der Filmfestpiele kündigte Talaat Captan von den Air Hollywood Studios an, dass Paulo Coelhos Roman »Der Alchemist« in Dubai verfilmt werden wird.


<< zurück
- Anzeige -

Ausgabe
Oktober / November 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!