Technologie und Medienrealisation in Film und Video
KINOFILM | KINOFILM    Ausgabe 01-02/06

Die Fesseln des Alltags ablegen

- Anzeige -

Wie ein kleiner Perspektivenwechsel die Wahrnehmung auf das Lebenverändern kann, erzählt Nachwuchsregisseurin Neele Leana Vollmar imErstlingsfilm »Urlaub vom Leben«, ihrem Abschlussprojekt an derFilmakademie Baden-Württemberg. Romain Geib berichtet über diebeachtliche Lowbudget-Produktion, die am 2. Februar ihren Weg in diedeutschen Kinos gefunden hat.

Die Fesseln des Alltags ablegen

Die Fesseln des Alltags ablegen

Im Zug sei sie gesessen. Und während die Landschaft an ihr vorbeizog,habe sie die Augen geschlossen und einen Mann in einem Stadion rennensehen: dicklich, schwer schnaufend und mit der Erscheinung vonSchauspieler Gustav Peter Wöhler. Das Tagtraumbild wurde zum Auslösereines Abend füllenden Filmprojekts: »Urlaub vom Leben«, ihrem erstenLangfilm, der als Eröffnungsfilm bei den Hofer Filmtagen lief. ZweiJahre vorher war Regisseurin Neele Leana Vollmar in Hof bereits fürihre Kurzfilmkomödie »Meine Eltern« mit dem Eastman-Förderpreisausgezeichnet worden, während ihr Kameramann Pascal Schmit denKodak-Kamerapreis erhalten hatte. Das hat beiden Türen geöffnet.Redakteurin Claudia Tronnier vom Kleinen Fernsehspiel des ZDF wardamals auf die Studentin der Filmakademie Baden-Württemberg aufmerksamgeworden. Daraufhin kam es wenig später beim Max Ophüls Filmfestival inSaarbrücken zum ersten Gespräch zwischen der damals 24-JährigenBremerin und dem ZDF. Auch Kameramann Pascal Schmit fand seither einenguten Einstieg ins Musikclip- und Werbefilmgeschäft und drehteDokumentationen.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf