Technologie und Medienrealisation in Film und Video
KURZCHECK | AVID    Ausgabe 01-02/06

Symphony in HD

- Anzeige -

Vor kurzem brachte Avid sein Online-Conforming-Werkzeug Symphony in einer neuen Version mit der Nitris-Beschleunigerhardware auf den Markt, die unkomprimiertes HD in Echtzeit verarbeitet. Was hat sich gegenüber dem Vorgänger geändert? Was ist anders als beim Media Composer Adrenaline? Ruodlieb Neubauer gibt einige Beispiele.

Symphony in HD

Symphony in HD

HD macht den Unterschied. Früher baute Symphony auf der Meridien-Hardware auf, nun wird es durch die Nitris-Hardware beschleunigt, wie auch das Compositing-System DS Nitris. Für so manche Interessenten bewirkt die Namensähnlichkeit, dass sie vermuten, auch Symphony verfüge über solch umfangreiche Grafik- und Compositing-Funktionen wie DS Nitris. Was jedoch nicht stimmt. Das »Nitris« in beider Namen bedeutet nicht mehr, aber auch nicht weniger, dass bei Avid nun ein zweites System auf der Nitris-DNA-Hardware aufbaut - die es allerdings mit anderen Treibern anspricht. »DNA« steht ja bei Avid für »Digital Nonlinear Accelerator«. Dieser bewirkt bei Symphony nun, dass es zwei unkomprimierte Ströme in HD für die verschiedenen 1080er-Formaten bearbeiten kann und bei SD genügend Leistung für acht Ströme vorhanden ist. »Das Nitris« passt eben nicht so als Begriff wie früher »der Avid«, unter dem viele Anwender in der Branche den Media Composer und im weiteren Sinne - zum Leidwesen so mancher Konkurrenzfirma - allgemein ein nonlineares Schnittsystem meinten. Auch wenn der MC jetzt schon manchmal »der Adrenaline« heißt.
Symphony-Anwender werden sich praktisch nicht umgewöhnen müssen und können sofort mit ihrer Arbeit anfangen. Natürlich gibt es auch ein paar Unterschiede. So sind bei Symphony mit HD eine Fülle von Formaten von 720/23,976p bis 1080/59,94i hinzugekommen, 1080/24p und 1080/25p eingeschlossen. Eine 1080/50p befindet sich zwar in Planung, soll aber aufgrund der Prioritäten der anfragenden Anwender noch nicht in nächster Zeit eingebaut werden. Wie diese Aussage von Avid nach der kommenden NAB aussehen wird, wird sich zeigen, bei manchen Herstellern dürfte man zu dem Thema zumindest im Hinterzimmer etwas sehen.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf