Technologie und Medienrealisation in Film und Video
MESSEBERICHT | PROLIGHT + SOUND 2007    Ausgabe 05/07

Von drahtlos in Richtung Kabel?

- Anzeige -

Konnte die Messe Frankfurt im Vorjahr darüber jubeln, dass auf der gesamten Veranstaltung zusammen erstmals über 100 000 Besucher gezählt wurden, gab es diesmal bei der Prolight + Sound Rekorde. Ruodlieb Neubauer hat für die PP-Leser Interessantes aus der Masse des Angebots herausgesucht.

Von drahtlos in Richtung Kabel?

Von drahtlos in Richtung Kabel?

Die diesjährige Prolight + Sound endete mit Rekorden sowohl bei den Besucherzahlen wie bei den Ausstellern. Mit 802 Ausstellern aus 42 Ländern wurde die 800er-Marke übersprungen, ein Plus von 2,4 % gegenüber 2006. Was auf den Gängen auffiel, wird durch die offiziellen Zahlen bestätigt: Aus China kamen die meisten ausländischen Firmen (78), gefolgt von Großbritannien (68) und Italien (54). Beim Publikum zählte die Messe Frankfurt vom 28. bis 31. März 27 892 Fachbesucher, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 6,4 % entspricht.
Sennheiser feiert in diesem Jahr ein halbes Jahrhundert drahtlose Mikrofonie. Im August 1957 erklärten die HF-Spezialisten um Prof. Dr. Fritz Sennheiser auf der »Großen Deutschen Rundfunk-, Fernseh- und Phonoausstellung« in Frankfurt einen leicht gewölbten, lederbezogenen Sender im Taschenbuchformat mit einem silbernen Handmikrofon - entwickelt vom Labor W (heute Sennheiser electronic) zusammen mit dem NDR. Ursprünglich waren drahtlose Mikrofone nur für den Einsatz mit Reportern gedacht. Schon der NWDR verwendete für den Außeneinsatz drahtlose Mikrofonsysteme. Dem ersten Sender von Sennheiser, der noch mit einer Röhre und entsprechend vielen Batterien arbeitet, folgt 1958 bereits das SK 1002, aufgebaut mit Transistoren und zusammen mit dem Partner Telefunken als »mikroport« vermarktet. Gesendet werden darf auf zwei von der Deutschen Bundespost freigegebenen Kanälen..


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf