Technologie und Medienrealisation in Film und Video





DAS KONKLAVE | KINOFILM HD    Ausgabe 11/07

Habemus Papam - in HD

- Anzeige -

Für gerade einmal zwei Millionen Euro realisierte Studio Hamburg seinen Historienfilm »Das Konklave«, der eine Papstwahl der Renaissance komplett im Studio nachinszeniert. Sonja M. Schultz sprach mit Kameramann Mathias Neumann und Produzent Sytze van der Laan.

Habemus Papam - in HD

Habemus Papam - in HD


Regisseur Christoph Schrewe hat zwar Religionswissenschaften studiert, einen Namen machte er sich jedoch mit recht weltlich orientierten TV-Filmen wie »War ich gut? « (2006), »Der Mann, den Frauen wollen« (2005) oder »Die Nacht, in der ganz ehrlich überhaupt niemand Sex hatte« (2001). Auch Kameramann Mathias Neumann, bekannt als Bildgestalter von Uwe Boll, steht eher für körperbetontes Kino und Action als fürs leise Gebet. Nun ist es den beiden gelungen, ein kirchliches Historiendrama als spannungsreiches Kammerspiel zu verfilmen. »Das Konklave«, eine Produktion von Studio Hamburg International Production (SHIP) in Koproduktion mit Telefilm Canada und ARD Degeto, behandelt die Papstwahl des Jahres 1458. Nach dem Tod des bisherigen Kirchenoberhauptes werden die wahlberechtigten Kardinäle solange im römischen Quirinalspalast eingeschlossen, bis sie im so genannten Konklave einen neuen Heiligen Vater bestimmt haben. Allzu heilig verläuft der Kampf um den höchsten Posten allerdings nicht, stattdessen entspinnt sich ein Intrigenspiel um die Macht, bei dem fast jedes Mittel erlaubt ist.


<< zurück
- Anzeige -

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!