Technologie und Medienrealisation in Film und Video
ADOBE CS4 TIPPS | POSTPRODUCTION    Ausgabe 09-10/09

Von Anfang an dabei

- Anzeige -

Bei OnLocation haben viele sicherlich in erster Linie Filmdrehs an Schauplätzen aller Art vor Augen. Genau hier setzt die gleichnamige Software aus dem Hause Adobe an. Hermann Mader gibt Tipps, wie OnLocation im Produktionsalltag nützlich sein kann.

Von Anfang an dabei

Von Anfang an dabei


Die Direct-to-Disk-Software Adobe OnLocation CS4 ermöglicht das direkte Aufzeichnen von Videomaterial auf Festplatte. Darüber hinaus kann mit der Software ein kompletter Drehplan erstellt, das gedrehte Material verwaltet, geprüft und mit Metadaten versehen werden. Einen ersten Überblick bietet ein Video auf Adobe TV: tv.adobe.com/de/


Festplatte statt Bandsalat

Durch das in OnLocation integrierte Werkzeug Digital Video Recorder (DVR) wird das Aufnehmen von Filmmaterial auf Band überflüssig. Stattdessen kann man die Kamera einfach an den Computer anschließen, wodurch das Videomaterial direkt auf Festplatte aufgenommen wird. Die Software funktioniert mit NTSC- oder PAL-DV-Kameras sowie HDV- und DVCPro-Kameras. Kamerastandard und Videoformat werden dabei automatisch erkannt, sodass weder Schalter noch Projekteigenschaften geändert werden müssen. Bezahlt macht sich die direkte Aufzeichnung auf der Festplatte insbesondere bei zeitkritischen Projekten: Das oftmals sehr zeitaufwendige Einspielen des gedrehten Materials in das Schnittsystem entfällt, Clips können bereits am Drehort hinsichtlich der Qualität sofort überprüft werden.

Zeitvorteile: Video direkt auf Platte aufnehmen:
tv.adobe.com/de/

Einrichten von Kameras: help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WS4FEC81E9-469F-499b-86BD-6CD9AFC4C82A.html

Aufnehmen von Clips: help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WS5b3ccc516d4fbf351e63e3d117cbc98bab-7ff0.html


Vertraute Umgebung

Wie von anderen Adobe-Programmen bekannt, kann auch in OnLocation die Arbeitsfläche den eigenen Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden. Wer im ersten Schritt auf Standards zurückgreifen möchte, kann dies über den Befehl »Arbeitsbereich« im Untermenü »Windows« tun. Hier kann aus fertig angelegten Arbeitsbereichen für verschiedene Aufgaben ausgewählt werden. »Kalibrierung« dient, wie der Name bereits vermuten lässt, zum Kalibrieren der Kameras vor Beginn der Filmaufnahmen. Eine Erweiterung von Aufnahmeliste und Metadatenfenster wiederum bietet sich mit der Arbeitsbereichs-Option »Vorproduktionsphase«. Durch die Wahl dieses Arbeitsbereichs gestaltet sich die Eingabe beschreibender Eigenschaften für Aufnahmeplatzhalter bequemer, während bei »Produktion« der Schwerpunkt auf Werkzeugen für das Aufnehmen, Prüfen und Analysieren von Clips liegt.

Vordefinierte Arbeitsbereiche in Adobe OnLocation: help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WS4534164E-8C7E-47e4-98AA-772B5DEB8835.html


Planung ist alles

Bereits bei der Planung eines Drehs kann OnLocation helfen. Die neu eingeführte Aufnahmeliste eignet sich zum Verwalten der Videoaufnahmen. Hier lassen sich vorab Platzhalter für Clips erstellen und mit allen relevanten Informationen für Produktion, Postproduktion und Distribution versehen. Beim Dreh wird das Videomaterial direkt in diese Platzhalter aufgezeichnet. Die zu diesem Clip gehörenden Informationen bleiben während des gesamten Postproduktionsprozesses erhalten (siehe auch »Umfassend informiert«).

Organisieren von Aufnahmen im Einstellungsmodus:
help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WSB69D4CA4-1242-4f89-B742-75D581BADE75.html


Umfassend informiert

OnLocation bietet eine umfassende Unterstützung für XMP-Metadaten. Videomaterial lässt sich hierdurch mit detaillierten Informationen wie beispielsweise Ort, Regisseur und Copyright versehen – zusätzlich und in Ergänzung zu automatisch vorhandenen Angaben wie Datum, Dauer und Dateiformat. Über das Metadatenbedienfeld können diese Informationen entsprechend verwaltet und editiert werden. Dabei ist es auch möglich, mehrere Dateien gleichzeitig zu bearbeiten. Soll also eine für alle Clips eines Filmprojekts identische Information wie »Regisseur« oder »Copyright« ergänzt werden, muss diese nur einmal eingegeben werden, um sie allen zuvor markierten Clips hinzuzufügen. Die Daten werden im XMP-Format gespeichert und stehen hierdurch automatisch in anderen Adobe-Anwendungen für Audio- und Videobearbeitung zur Verfügung. Video-Assets können so auf ihrem Weg durch den Produktionsablauf schnell und einfach verfolgt werden.

Mit Metadaten digitaler Videos arbeiten:
tv.adobe.com/de/

Bearbeiten von Metadaten: help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WSCEE5677A-075C-40bb-99D9-D8EE08FC68B4.html


Einrichtung inklusive

Um in jeder Umgebung eine optimale Aufnahmequalität zu erzielen, ist das Kalibrieren der Kamera ein unerlässlicher Arbeitsschritt. Nützlicher Helfer ist hierbei das in OnLocation enthaltene Modul SureShot. Es bietet Werkzeuge für die Einstellung von Fokus, Weißabgleich und Belichtung. Im Lieferumfang der Software sind Kalibrierungstafeln enthalten.

Kalibrieren der Kamera mit SureShot
help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WS5b3ccc516d4fbf351e63e3d117cbc98bab-7ff9.html


Auf den Punkt

Aufzeichnen noch vor dem Drücken der Aufnahmetaste macht der Vorlaufpuffer möglich: Denn sobald die Kamera an den Rechner angeschlossen ist, schreibt OnLocation kontinuierlich die letzten Sekunden des Videos in diesen Puffer. Dieser speichert bis zu 30 Sekunden vor der Aufnahme und fügt diese Pufferzeit dem gedrehten Clip hinzu. Damit können Videofilmer sicherstellen, dass ihre jeweiligen Aufnahmen immer rechtzeitig beginnen.

Festlegen der Pufferlänge:
help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WS7D1D31B5-BA7A-4e57-B34A-6D487D3F4318.html


Sachdienliche Hinweise

Über Kommentarmarken lassen sich während der Aufnahme oder Wiedergabe eines Clips kurze Texthinweise erstellen, die dann einem präzisen Zeitcode hinzugefügt werden. Ein Hinweis wie »Schauspieler stolpert versehentlich beim Betreten des Raums« gestaltet das spätere Wiederfinden genau dieser Stelle im Clip deutlich leichter. Für das Hinzufügen einer Kommentarmarke genügt ein Klick auf die Schaltfläche »Kommentarmarke setzen oder absetzen« im Feldmonitor. Sollen bestehende Marken bearbeitet oder entfernt werden, muss hierfür zunächst die Wiedergabe angehalten werden. Kommentarmarken werden nicht nur in OnLocation, sondern auch in After Effects angezeigt.

Kommentarmarken:
help.adobe.com/de_DE/OnLocation/4.0/WS3C50DD49-C00C-45d9-BFE1-2640DA083DF0.html


Taste zum Glück

Das Aktivieren von Werkzeugen per Tastenkombination funktioniert meist schneller als das Durchklicken einzelner Menüs per Maus. Auch OnLocation CS4 lässt sich fast vollständig über Tastaturbefehle bedienen. Die Aufnahme von Videomaterial startet z.B. mit »F2«, für das Abspielen einzelner Clips ist die Leertaste zuständig. Damit lassen sich auch Aufnahmen und Wiedergaben unterbrechen, ein Drücken der Taste »Escape« beendet diese. Eine vollständige Liste aller vorhandenen Tastenkürzel gibt es im Menü »Bearbeiten« unter »Tastaturbefehle«.
Wer es lieber individuell mag, kann bestehende Be


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf