Technologie und Medienrealisation in Film und Video
LIQUIDITÄT | FINANZIERUNG T4    Ausgabe 04/10

Bleiben Sie flüssig

- Anzeige -

Mit der Zahlungsmoral vieler Auftraggeber steht es nicht zum Besten. Wenn das Geld knapp wird, weil die Kunden nicht zahlen, gilt es, laufende Ausgaben wenigstens zu steuern, wenn reduzieren nicht mehr geht. Thomas Meier zeigt eine Möglichkeit auf.

Bleiben Sie flüssig

Bleiben Sie flüssig

Na, wie läuft’s denn so? Gut zu tun?«, so oder ähnlich lautet in den letzten Monaten die häufig gestellte Frage, wenn sich Medienschaffende treffen. Die Antwort fällt je nach derzeitiger Auftragslage mehr oder weniger zurückhaltend aus.

Allerdings sollte an die Frage nach der Auftragslage auch gleich die Frage nach der Zahlungsmoral der Auftraggeber gehängt werden: »Und wie zahlen deine Kunden?« Häufig ist es nicht nur eine dünne Auftragslage, die zu schaffen macht, sondern auch die Zeitspanne zwischen Fertigstellung und Zahlungseingang.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf