Technologie und Medienrealisation in Film und Video
TV PLUS Productions | POSTPRODUCTION    Ausgabe 08-09/14

Werkzeugwechsel

- Anzeige -

Voriges Jahr wagte das TV-Produktionsteam von TV Plus Productions Germany in Hannover, das u.a. auch für den NDR produziert, den schon länger geplanten Umstieg auf Premiere Pro und die Adobe Creative Cloud. Stefan von Gagern berichtet, wie der Workflow seit diesem Zeitpunkt optimiert werden konnte.

 

Den Anstoß für das Team von TV Plus Productions ­Germany, seine bisherigen Produktionsmethoden zu überdenken, lieferte die 2013 entstandene Produktion der NDR-Sendung »Recht so!« (http://www.tv-plus.de/recht-so-1). Jede Ausgabe des Rechtsmagazins er­fordert einen aufwendigen Produktionsprozess: Viele Elemente und Schnittmaterial aus unterschiedlichsten Kameraquellen müssen mit Animationen, Color Grading und Tracking in einen reibungslosen Workflow gebracht werden. Zur Halbzeit der ersten Staffel traten bei dem bis dahin genutzten Equipment Stabilitäts­probleme auf. Daher entschloss man sich, das bestehende Schnittprogramm zu aktualisieren. »Unser damals eingesetztes Tool, Final Cut Pro 7, wurde nicht weiter entwickelt und auch Final Cut Pro X und AVID boten für unseren bestehenden Workflow nicht die ­optimale Lösung an, also stand bei uns der Umstieg auf Premiere Pro im Raum«, erinnert sich Manuel Sanchez aus der Postproduktion am Standort Hannover.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf