Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Berlinale 2015 | FestivalBERICHT    Ausgabe 03/15

Hol’ die Brechstange

- Anzeige -

Im Widerstand am schönsten – auf der 65. Berlinale traf Sonja M. Schultz laute und leise Aktivisten, Extremfilmer und Teamplayer.

Sonja M. Schultz

Sonja M. Schultz

Die Berlinale und die deutsche Filmbranche – das ist wie eine lange Ehe. Vieles läuft solide und zuverlässig, das verdient Respekt. Jedes Jahr steigen die Zuschauerzahlen noch ein Stück, brummt der European Film Market wieder etwas mehr. Aber es gibt auch Unzufriedenheiten, eingefahrene Rituale, Abnutzungserscheinungen. Immer die gleiche Eheroutine. Kulturstaatsministerin Monika Grütters verlängerte Dieter Kosslicks Intendanten-Vertrag bis 2019. Wie wäre es, statt der Dauerregentschaft auch mal auf neue Namen mit neuen Perspektiven und Impulsen zu setzen?

»Wir müssen reden!« – Das fordert schon seit längerem der Verband der deutschen Filmkritik VDFK. Die Journalisten-Vereinigung stellte letztes Jahr in Oberhausen ihr »Flugblatt für aktivistische Filmkritik« vor, das für den Erhalt von Filmkunst und unabhängiger Filmkritik gegenüber einem immer stärker werdenden Konsens-Markt plädiert, für mehr Analyse deutscher Kultur- und Förderpolitik, fürs offene Streitgespräch. Erste Maßnahme der Aktivisten: die Gründung einer »Woche der Kritik« parallel zur Berlinale. 


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.