Technologie und Medienrealisation in Film und Video
Neue Produkte    Ausgabe 01-02/06

Autodesk Toxik für Linux

Autodesk hat jetzt auch bei Toxik eine Version für das Linux-Betriebssystem vorgestellt. Mit der Software können Postproduction-Teams ihre Ideen für visuelle Effekte in Spielfilmen kollaborativ umsetzen.

Autodesk Toxik für Linux

Autodesk Toxik für Linux


Eine Version für das Betriebssystem Windows ist bereits verfügbar. Mit der Einführung von Toxik für Linux haben Filmstudios und Post-Production-Studios umfassendere Auswahlmöglichkeiten für die Back-End-Infrastruktur und zur Verwaltung ihrer Pipelines für digitale Filme. Die Software unterstützt auch sehr große Produktionen mit durchaus dreistelligen Mitarbeiterzahlen und erfüllt die Anforderungen an die Speicher- und Netzwerk-Infrastruktur für die Arbeit mit umfangreichem hochaufgelöstem Bildmaterial. www.discreet.com/products



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf