Technologie und Medienrealisation in Film und Video
Neue Produkte    Ausgabe 09-10/09

Neues Final Cut Studio

Im aktuellen Final Cut Studio gibt es mehr als 100 neue Funktionen in den neuen Versionen von Final Cut Pro, Motion, Soundtrack Pro, Color und Compressor.

Neues Final Cut Studio

Neues Final Cut Studio


Die wichtigste Neuerung In Final Cut Pro 7 stellen die drei neuen ProRes-Codecs dar: ProRes Proxy zum Offline-Editieren, ProRes LT für Sendequalität und für die Bearbeitung in höchstmöglicher Qualität ProRes 4444. Eine einschneidende Veränderung für die gemeinsame Arbeit am Schnitt, z.B. zwischen Cutter und Regisseur, bedeutet die Unterstützung von iChat Theater. Dadurch können iChat-Teilnehmer Final Cut Timelines oder individuelle Quellclips auch mit Metadaten-Einblendung wie Timecode sehen, obwohl sie auf ihrem Rechner gar kein Final Cut haben – nur der Vorführer benötigt eine Version. Easy Export ermöglicht Anwendern ihre Arbeit an Projekten fortzusetzen, während das Encoding im Hintergrund läuft und die Sequenz für YouTube, MobileMe, iPhone, iPod, Apple TV, DVD oder Blu-ray exportiert wird. Verbessert wurden die Möglichkeiten für Zeitlupen- und Zeitraffereffekte und deren Anpassung, es gibt Übergänge mit Alpha-Kanal, Panasonics AVC-Intra wird nativ unterstützt.

Motion 4 verfügt über verbesserte Werkzeuge für 3D-Schatten, Reflexionen sowie Tiefenschärfe-Veränderungen, umfangreiche 3D-Komposits können mittels individuell einstellbarer Funktionen wie Punkt- und Spotlights für realistischere Schatten schneller erstellt werden, jede Form, Video-Ebene oder Pinselstrich kann in eine reflektierende Oberfläche verwandelt werden. Die Tiefenschärfe kann innerhalb einer 3D-Umgebung manipuliert werden, in dem entweder ein einzelnes Objekt ausgewählt wird – oder auch mehrere, um einen Schärfezieh-Effekt zu bauen.

In Soundtrack Pro 3 extrahiert Voice Level Match Lautstärkeinformationen aus den Sprachinhalten eines Clips, z.B. um diese auf einen anderen Clip zu übertragen, ohne dabei andere Audioinhalte zu verändern. Apple hat offensichtlich Algorithmen aus der Welt der Sprach- und Geräuscherkennung eingebaut. In diese Richtung, allerdings unter Verwendung bekannter Filtermethoden, geht auch ein weiterentwickelter Editor, mit dem beim Schnitt einstellbare Frequenzbereiche im Pegel gesteuert werden können, um so etwa das Rascheln von Papier oder dumpfe Geräusche wie einen Schlag auf einen Tisch vom Dialog zu trennen. Da Final Cut Pro 7 beim Timestretching ausgebaut wurde, ist es nur logisch, dass entsprechende Funktionen auch im Tonbereich verstärkt wurden. Man kann hier entweder auf drei von Apple gelieferte Algorithmen zurückgreifen, oder Plug-Ins von Drittfirmen einbinden. Zudem enthält Soundtrack Pro 3 neue Mehrspur-Audio-Werkzeuge für eine effizientere Audio- Postproduktion.

Die Farbkorrektur-Abteilung Color 1.5 arbeitet nun mit einem größeren Umfang an Sequenzen und Effekten von Final Cut Pro. Der integrierte Workflow erlaubt es, Projekte vollständig in Final Cut Studio zu bearbeiten. Daten von der Red One werden nativ bis 4 K unterstützt und direkt auf ProRes für HD- oder DPX für Film-Workflows ausgegeben. Zum Grading wird nun AVC-Intra, XDCAM 422 und ProRes 4444 unterstützt.

Compressor 3.5 kann QuickTime-Einstellungen automatisch erfassen, über Easy-Export-Templates oder Min.i-Droplets auf dem Desktop können speziell konfigurierte Komprimierungsvorgänge automatisch ausführt werden. Anpassbare Sharing-Funktionen erleichtern die Veröffentlichung auf YouTube und MobileMe oder den Export für iPhone, iPod, Apple TV und Mobiltelefone. Soundtrack Pro und Compressor sind zudem Teil des neuen Logic Studio. Dies erleichtert Anwendern von Final Cut und Logic die Zusammenarbeit als auch den einfachen Dateiaustausch.

Neu ist auch der Final Cut Server 1.5, der u.a. Offline-Editing mit ProRes Proxys, Produktionshierarchien zur Organisation der Medien und Unterstützung von Still-Sequenzen zum Betrachten und Verwalten von Standbildsequenzen für Grafik- und Effekt-Workflows ermöglicht.www.apple.de



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf