Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 04/13

Alexa XT-Modelle

ARRI hat seine Alexa-Produklinie um XT-Versionen erweitert - XT steht für Xtended Technology. Die Alexa XT, Alexa XT M, Alexa XT Plus und Alexa XT Studio ersetzen alle vorherigen Modelle, außer die originale Alexa.


Die wichtigste Neuerung betrifft das neue, zusammen mit Codex entwickelte XR-Modul, welches das Laufwerk für die SxS-Karten ersetzt. Auf diese Weise kann die Alexa nun ohne externe Recorder und zusätzliche Kabel in Arriraw aufnehmen. Die 512 GB großen XR-Module erlauben die Aufnahme mit bis zu 120 Bildern/s. Mit einer Datenübertragungsrate von 6,7 Gbit/s sind sie die momentan schnellsten erhältlichen Speichermagazine. Neben Arriraw ist hier auch DNxHD oder ProRes möglich, letzteres auch als ProRes 4444 mit bis zu 120 Bildern/s. Mit einem SxS-Adapter kann auch ProRes oder DNxHD auf eine SxS-Pro-Karte aufgenommen werden. Über ein USB3-Dock mit einem Laufwerk können die Daten z.B. an ein Notebook übertragen werden, mit dem Doppeldock werden die XR Capture Drives dupliziert und über ein Hochgeschwindigkeits-SAS-Interface z.B. zur Dailies-Produktion ausgelesen, am Codex Vault ebenso.

Eine wichtige Neuerung bietet auch das In-Camera-Filter-Modul IFM-1, durch das die Alexa XT interne ND-Filter erhält. ND-Filter hinter dem Objektiv sind nicht nur einfacher zu bedienen und sparen Zeit und Gewicht, sondern es werden auch Reflexionen vermindert. Mittels der acht erhältlichen Stufen von ND 0.3 bis ND 2.4 kann die Alexa auch im hellen Sonnenlicht im auf ihrer Basis-Empfindlichkeit von EI 800 gefahren werden (siehe auch Seite 20 in dieser Ausgabe, warum Tobias Larsson von HeliAir Film sich ND-Filter in der Alexa wünscht). Alle XT-Versionen enthalten eine Lizenz für das De-Squeeze von Bildern beim Dreh mit Anamorphoten am 4:3-Sensor - ebenfalls mit bis zu 120 Bildern/s. Auch beim Re-Framing sphärisch aufgenommener Bilder bietet der 4:3-Sensor in der Postproduction mehr Möglichkeiten.

Alle XT-Versionen verfügen über einen LDS-Mount. Das ARRI Lens Data System liest die Positionen aller Einstellringe der Objektive und schreibt sie als Metadaten in jedes Format, in dem die Alexa aufnimmt. Mittlerweile haben über 41 Objektive das LDS eingebaut, inklusive der ARRI/Zeiss Master Anamorphoten, der Master Primes und der LDS Ultra Primes, des Master Macro 100 und der ARRI/Fujinon Alura Leicht-Zooms. Für alle anderen können Optik-Tabellen in der Alexa gespeichert und über die Lens-Data-Archive-Funktion benutzt werden. Die Viewfinder Mounting Bracket VMB-3 wurde stärker gebaut und basiert auch auf zwei 15mm-Leicht-Rohren. Diese ermöglichen schnellere Wechsel im Kamera-Support, z.B. vom Stativ auf einen Kran oder auf die Steadicam, weil Zubehör wie die Objektiv-Motoren oder die Schärfezieh-Einrichtung anstatt auf der Basisplatte mit auf den Rohren sitzen können. Die neue Viewfinder Extension Bracket VEB-3 bietet einen ausklappbaren Arm für den Sucher. Die Alexa XT verfügt übrigens auch noch über einen leiseren Lüfter. Bestehende Alexas können über kostenpflichtige Upgrades mit den meisten neuen XT-Funktionen ausgestattet werden. www.arri.de 



<< zurück

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!