Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 11-12/13

Avid S6 Mischkonsole

Avid hat sein Portfolio hochwertiger Mischkonsolen um eine High End-Lösung für Aufnahme, Editing und Mixing erweitert.


Avid S6 wurde für anspruchsvolle, professionelle Produktionsumgebungen entwickelt und ist von Performance und Geschwindigkeit her auf umfangreichste Projekte ausgelegt. Damit steht Tonleuten eine skalierbare High-End-Konsole nach neuestem Stand der Technik zur Verfügung, die sich einfach an aktuelle und zukünftige Anforderungen anpassen lässt. »Angesichts immer komplexerer Produktionsumgebungen und einer beschleunigten Abwicklung von Projekten benötigen Toningenieure intuitiv bedienbare Mischkonsolen mit direktem Zugriff auf die unterschiedlichsten Editing- und Mixing-Funktionen sowie der Möglichkeit, schnell und unkompliziert mit anderen Tonleuten, Studios und Künstlern zusammenzuarbeiten«, erklärte Chris Gahagan, Senior Vice President of Products and Services bei Avid. Die Avid-S6-Konsole basiert auf der Technologie der bewährten Produktfamilien Icon und System 5 und bietet Tonleuten alles, was sie benötigen, um auch komplexe Produktionen innerhalb kürzester Zeit abzuwickeln; sogar Eingriffe in letzter Minute sind kein Problem.

Das skalierbare S6-System lässt sich modular erweitern und so an die unterschiedlichsten Produktionen und Arbeitsbedingungen anpassen - horizontal und vertikal. Die Mischkonsole ist vorkonfiguriert in den Versionen S6 M10 oder S6 M40 mit den entsprechenden Fadern, Drehgebern etc. erhältlich. Darüber hinaus lässt sich die S6 M40 mittels verschiedener Kanalkonfigurationen auf individuelle Ansprüche abstimmen. Das traditionelle und vertraute Konsolen-Layout erleichtert den Umstieg von anderen Systemen erheblich. Der Zugriff auf Plug-Ins, umfangreiche Kanalkonfigurationen, Surround-Panner u.a. erfolgt schnell über den Multipoint-Touchscreen, die oben beleuchteten Status-Tasten und hochauflösenden OLEDs erleichtern die Bedienung zusätzlich. Bei S6 M40-Systemen sorgen weitere 12,1'-Displays für einen umfangreicheren Überblick über das jeweilige Projekt und bieten direktes visuelles Feedback für wichtige Funktionen wie Kanalzug-Bezeichnungen, Audiopegel, Routing, Clip-Namen und Scrollen von Wellenformen. Hinzu kommen umfangreiche Recall-Funktionen, die die schnelle Lokalisierung auch kurzfristiger Änderungen ermöglicht. S6 unterstützt sowohl Pro Tools als auch andere bekannte Eucon-kompatible DAWs und erlaubt die Steuerung von bis zu acht Audio-Workstations gleichzeitig sowie die schnelle Umschaltung zwischen Sessions innerhalb eines Studios - über eine einzige Bedienoberfläche. Dank der Ethernet-Verbindungen gestaltet sich selbst die Neukonfiguration kompletter Workflows einfach. Avid S6 wird in verschiedenen Konfigurationen angeboten, mit einer Preisspanne von 21 180,81 Euro (M10) bis 108 645,81 Euro für die High-End-Version M40 (alle Preise inkl. MwSt.). www.avid.com



<< zurück

Ausgabe
Oktober / November 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!