Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 04-05/18

Sennheiser Evolution Wireless G4

Sennheisers drahtlose Mikrofonserie evolution wireless G4 bietet eine moderne Benutzeroberfläche, eine erweiterte Schaltbandbreite und eine höhere Ausgangsleistung für die 300er- und 500er-Serie, neue Mehrkanalfunktionen für die 100er-Serie sowie neue professionelle Kamera-Sets.


Gleichzeitig ist ew G4 vollständig kompatibel mit allen Vorgängergenerationen von evolution wireless. Alle Sender und der Empfänger sind auch separat erhältlich. Die 100er und die 500er-Serie sind für Live-Auftritte von Bands, für Glaubenshäuser und kommunale Theater konzipiert. Die 100er-Vocal-Sets enthalten die Kapseln der beliebten Mikrofone e 835, e 845, e 865, e 935 und e 945. Erhältlich sind außerdem ein Instrument-Set, ein Headmic-Set und zwei Lavalier-Sets, entweder mit dem Ansteckmikrofon ME 2-II (Kugel) oder ME 4 (Niere). Im Gegensatz zu G3 ist die neue 100er-Serie mehrkanalfähig. Bis zu zwölf Drahtlossysteme können jetzt kaskadiert werden und über eine verbesserte Easy-Setup-Funktion gleichzeitig programmiert werden. Das orange LCD-Display des Vorgänger-Empfängers wurde durch ein kontrastreiches Schwarzweiß-Display ersetzt. Neu sind die Sync-LED sowie eine Escape-Taste. Das Gehäuse der Handsender besteht jetzt aus leichtem Aluminium und verfügt über einen programmierbaren Ein-/Aus-Schalter. Das neue Combo-Set besteht aus dem Rack-Empfänger, Handsender mit der Kapsel des e 835 sowie einem Taschensender mit Ansteckmikrofon ME 2-II.

Die Serie ew G4 500 bietet mehr Funktionen, eine höhere Reichweite, größere Frequenzflexibilität und die zusätzlichen Kontrollmöglichkeiten der Software Wireless Systems Manager. Die 500er-Vocal-Sets sind mit den Mikrofonkapseln des e 935, e 945 und e 965 erhältlich; außerdem gibt es ein Instrument-Set und ein Lavalier-Set mit dem professionellen Ansteckmikrofon MKE 2. Neben dem automatisch dimmenden OLED-Display in Schwarzweiß gibt es ein Menü-Drehrad, eine blaue Sync- und eine rote Warn-LED sowie eine Escape-Taste. Die Schaltbandbreite der 500er wurde auf bis zu 88 MHz und bis zu 32 Kanäle erweitert und macht damit der 2000er-Serie Konkurrenz. Die Ausgangsleistung wurde auf 50 mW erhöht und lässt sich über drei Stufen (10, 30 und 50 mW) schalten. Alle Taschensender sind außerdem besser vor Feuchtigkeit geschützt. Drahtloses Monitoring: In Sachen Nutzerfreundlichkeit und von den Daten her hat die IEM-Serie ähnliche Verbesserungen wie die 500er-Serie erfahren. Neben dem einfachen IEM-Set gibt es ein Twin-IEM-Set. Kamera-Arbeit und Content Creation: In der Serie 100-p G4 stehen das Handheld-Set ew 135-p G4, zwei Sets mit Ansteckmikrofon – 112-p G4 (Kugel) und ew 122-p G4 (Niere) – sowie das ENG-Combo-Set zur Verfügung, bestehend aus Kameraempfänger, Aufstecksender und Taschensender mit Ansteckmikrofon ME 2-II (Kugel). Diese 100-p-Sets werden jetzt um neue Pro-Sets für ENG und Film in der Serie 500-p G4 ergänzt: das ew 512 p G4 mit Kameraempfänger, Taschensender, Ansteckmikrofon MKE 2 und umfangreichem Zubehör; das ew 500 BOOM G4 mit Kameraempfänger, Aufstecksender mit Phantomspeisung und Zubehör und das »Pro Film Combo Set«, das beide Sendertypen (Taschen- und Aufstecksender), einen Kameraempfänger und Zubehör enthält. Auch die 500-p-Systeme bieten die höhere Schaltbandbreite von bis zu 88 MHz (bis zu 42 MHz bei der Serie 100-p) mit bis zu 32 Kanälen, haben eine schaltbare Ausgangsleistung von bis zu 50 mW und sind unempfindlicher gegen Feuchtigkeit.

Die 300er Serie wurde auf Unternehmen, Hotels, Konferenzzentren und Bildungseinrichtungen zugeschnitten. Sie umfasst ein Vocal-Set mit dem Mikrofonkopf des Kondensatormikrofons e 865, ein Lavalier-Set mit Ansteckmikrofon ME 2-II und ein neues Headmic-Set mit dem SL HEADMIC 1. Ebenfalls neu sind die Base Sets ohne Mikrofonköpfe. Schaltbandbreite: bis zu 88 MHz (bis 32 Kanäle), Ausgangsleistung max. 50 mW.

Ein integrierter Netzwerk-Port ermöglicht die Steuerung und Wartung per Fernzugriff, entweder über den Wireless Systems Manager oder zentral über die neue Version des Sennheiser Control Cockpits (Webbrowser). Die Empfänger können in das drahtlose Lautsprechersystem LSP 500 PRO integriert werden.

Control Cockpit ist nicht nur mit SpeechLine Digital Wireless und den neuen G4-Systemen kompatibel, sondern auch mit der Serie Digital 6000.

www.sennheiser.com



<< zurück

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!