Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 10/06

beyerdynamic Opus 900

Das neue Drahtlos-System Opus 900 von beyerdynamic ist als Weiterentwicklung der Systeme Opus 500 Mk II und 800 für professionelle Anwendungen im Touring- und Broadcastbereich sowie in Festinstallationen gedacht.

beyerdynamic Opus 900

beyerdynamic Opus 900


Der Empfänger NE 900 (als Einzel-, Doppel- oder Vierfachempfänger mit 100 vorprogrammierten UHF-Frequenzen pro Frequenzbereich erhältlich) verfügt frontseitig über einen Kopfhörereingang mit Lautstärkeregelung zum Abhören einzelner Empfangskanäle und einen Menüregler zur Einstellung verschiedener Parameter wie Ausgangspegel, Rauschsperre, Stummschaltung und Nameneingabe. Im Doppel- sowie im Vierfachempfänger ist zudem ein Antennensplitter integriert. Das farbige, von allen Seiten ablesbare LC-Display gibt Auskunft über Daten wie Frequenz, Gruppe, Kanal, Benutzername, die verbleibende Batteriekapazität sowie NF- und AF-Pegel. Störungsfreie Frequenzen lassen sich am Empfänger manuell oder mittels der Scan- Funktion selbstständig auswählen. Per Infrarot werden diese zum Sender übermittelt und dort automatisch eingestellt. Eine Sperrfunktion verhindert, dass im Betrieb versehentlich die Empfängerkonfiguration verändert wird. An der Geräterückseite befindet sich je ein XLR-Ausgang, ein Klinkenausgang (nur beim Einzelempfänger) und ein Remote-Anschluss.
Für die ergonomisch gestalteten Handsender mit Wechselkopfsystem werden eine Elektret- und eine Echtkondensatorkapsel sowie verschiedene dynamische Systeme angeboten. Die Sender verfügen über einen geräuschlosen Ein-/ Ausschalter, eine Empfindlichkeitseinstellung (0 dB, -10 dB, -20 dB, -30 dB), eine integrierte Sendeantenne, ein LC-Display zur Anzeige von Kanal, Gruppe und Batteriestatus (5-stufig) sowie über eine Infrarotempfangsdiode zum Empfang der Frequenz vom Empfänger. Der Echtkondensatorkopf ist zusätzlich mit einer schaltbaren Tiefenabsenkung ausgestattet. Die Senderschafte sind wahlweise mit Metall- oder Kunststoffgehäuse, letztere auch mit Ladekontakten erhältlich. Die kompakten Taschensender TS 900 m (im Metallgehäuse) und TS 900 C (im Kunststoffgehäuse) wurden für multifunktionale Anwendungen, wie beispielsweise im Theater in Verbindung mit Ansteckmikrofonen oder auf der Bühne als Gitarrensender konzipiert. Passend für eine Vielzahl von Mikrofonen und Instrumenten lassen sich die Signale mit dem Empfindlichkeitsregler im Pegel anpassen. Mittels der MT-/GT-Umschaltung kann zwischen Mikrofon- und Instrumentenabnahme gewählt werden. Im GT-Modus (Gitarre) ist der Gain-Regler inaktiv, im MT-Modus aktiv. Vorhanden sind hier u.a. eine Infrarotempfangsdiode für die Frequenzübertragungsfunktion, das LC-Display mit Batteriestandsanzeige, ein geräuschloser Ein-/Ausschalter, ein vierpoliger Mini-XLR-Einbaustecker und Ladekontakte (nur TS 900 C). Mit zwei 1,5-V-AA-Batterien kann der Sender mehr als 20 Stunden arbeiten, mit Akkus mehr als 14 Stunden. Opus 900 wird ab November erhältlich sein. Fon 07131/617-0, www.beyerdynamic.de



<< zurück

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!