Technologie und Medienrealisation in Film und Video





RECHT | FILM    Ausgabe 05/06

Dschihad und Persönlichkeitsrecht

- Anzeige -


Mit versteckter Kamera hatte ein Team des NDR eine Freitagspredigt in einer deutschen Koranschule gedreht. Nach der Ausstrahlung brisanter Ausschnitte wurde dem Prediger das Arbeitsverhältnis gekündigt. Seit mehr als zwei Jahren versucht er nun mit Hilfe der deutschen Gerichte Schmerzensgeld und Schadensersatz vom Intendanten und mehreren Redakteuren des NDR zu erstreiten. Dr. Heidrun Huber berichtet.

Dschihad und Persönlichkeitsrecht

Dschihad und Persönlichkeitsrecht

In der Sendung Panorama waren am 02.10.03 und am 23.10.03 zwei Beiträge mit den Titeln »Brutstätten der Gewalt - Hass und Hetze an deutschen Koranschulen« und »Heiliger Krieg am Rhein - Terrorverdacht an deutschen Koranschulen« zu sehen. In beiden Beiträgen wurde ein Ausschnitt einer Freitagspredigt gezeigt, in der der Prediger und spätere Kläger in der Ferne zu sehen und auf arabisch zu hören war. Die entsprechenden Szenen waren mit versteckter Kamera aufgenommen worden. In den Sendungen war der Text der Predigt mit folgendem Wortlaut wiedergegeben: »Ihr müsst euch um die körperliche Ertüchtigung eurer Kinder kümmern. Bringt ihnen das Speerwerfen, das Schwimmen und das Reiten bei, damit sie stark und tapfer werden und bereit sind, in den Dschihad, den heiligen Krieg, zu ziehen. Im Namen Allahs.« Im Anschluss an diesen Filmausschnitt äußert sich in den Sendungen ein Islamwissenschaftler. Er klärte das Publikum darüber auf, dass der Aufruf zum Dschihad in der Predigt nur eine Bedeutung haben könne: Es gehe nach diesem Ausspruch um einen bewaffneten Dschihad für die Ausbreitung des Islam.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf