Technologie und Medienrealisation in Film und Video
FILMPRODUKTION | REPORT    Ausgabe 06/07

Europas erste Autobahn-Kulisse

- Anzeige -

Seit über einem Jahr bietet der Medienstandort NRW nicht nur diverse traditionelle Film- und Fernsehstudios, sondern mit der Film- und Test Location (FTL) in Aldenhoven bei Aachen die erste vollwertige Autobahnkulisse Europas in privater Hand. Über Anpassungsmöglichkeiten an Standards anderer Länder und anstehende Erweiterungen informierte sich Georg Immich vor Ort beim Geschäftsführer der FTL, Volkmar Balensiefer.

Europas erste Autobahn-Kulisse

Europas erste Autobahn-Kulisse

Dreharbeiten auf einer Autobahn eine große Herausforderung für jede Film- und Fernsehproduktion dar. Zwar haben Schnellstraßen den Vorteil, dass sie nicht weglaufen können oder bei Dreharbeiten etwas anderes machen als im Skript vorgesehen, aber dennoch sind Autobahnszenen bei Herstellungsleitern und Produzenten sehr gefürchtet. Die Knackpunkte dieses Drehortes liegen bei der schwierigen Verfügbarkeit, der aufwendigen Vorbereitung und den anfallenden Gebühren und Kosten. Da Autobahnen in der Regel stark frequentierte Straßen sind, ist es sehr schwierig und zeitaufwendig, die Genehmigung für eine komplette Sperrung zu erhalten und überdies nur für einen eng begrenzten Zeitraum möglich. Das kann im Fall von technischen Pannen und Verzögerungen zu fatalen Konsequenzen führen. Außerdem werden häufig aus diversen Gründen keine Genehmigungen für Spezialeffekte oder Flugaufnahmen gewährt.
Für die meisten denkbaren Fälle gehören diese Probleme inzwischen der Vergangenheit an. Nach viermonatiger Bauzeit wurde im November 2005 bei Aachen die Film- und Test Location Aldenhoven (FTL) mit einem Dreh für die RTL-Serie »Alarm für Cobra 11« eröffnet. Auf einem ehemaligen Zechengelände von 36 Hektar entstand für 1,7 Mio. Euro ein vierspuriges Autobahnteilstück mit zwei Wendekreisen. Insgesamt hat die Fahrstrecke eine Gesamtlänge von 2,3 km, inklusive einer Geraden von 1100 Metern Länge. Die nötigen Genehmigungen für Helikopter-Tiefflüge und pyrotechnische Explosionen sind hier ganzjährig erteilt, so dass man jederzeit ohne großen bürokratischen Aufwand und Vorlauf auch schwierige Actionszenen drehen kann.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf