Technologie und Medienrealisation in Film und Video





GRUNDLAGEN | GESETZE    Ausgabe 12/07

Auch eine Frage von Format und Frequenz

- Anzeige -

Gewisse Kreise in Industrie und Institutionen behindern effektiv die Einführung des hochauflösenden Fernsehens.
Ein Artikel nicht allein zu den technischen Aspekten von Bernhard Kling.

Auch eine Frage von Format und Frequenz

Auch eine Frage von Format und Frequenz

In der Diskussion um den künftigen europäischen HDTV-Standard geht es derzeit um temporale vs. spatiale Auflösung, konkret um 720p gegen 1080i. Man argumentiert mit ökonomischen Zwängen bei der Distribution, das Rezeptionsverhalten aber wird negiert.
Eine kurze Geschichte des TV
Technische Not(wendigkeit) macht erfinderisch. Weil es bereits bei der Einführung des drahtlosen Fernsehdienstes in SD an Frequenz-Bandbreite mangelte, behalf man sich mit einem Trick. Um ein TV-Signal flimmerfrei darzustellen, genügen nämlich 25 Bilder pro Sekunde nicht. Auch ein Filmprojektor im Kino unterbricht deswegen mittels einer propellerartigen Flügelblende den Lichtstrahl je Einzelbild zweimal. Normal8- und Super8mm-Amateurstreifen, die nur mit 16 bzw. 18 B/sek. aufgenommen sind, werden sogar durch eine dreifach segmentierte Umlaufblende entflimmert. Das Auge sieht natürlich so mehrmals genau das selbe (Voll-)Bild.


<< zurück
- Anzeige -

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!