Technologie und Medienrealisation in Film und Video
43. FILMTAGE | SOLOTHURN    Ausgabe 03/08

Abschied von Solothurn

- Anzeige -

Die 43. Solothurner Filmtage haben ihren Schwerpunkt eher im Dokumentarischen, verkündete im Voraus ihr Leiter Ivo Kummer. Doch die Spannung liegt nicht zwischen Spiel- und Dokumentarfilm, sondern zwischen den Anforderungen der Filmschaffenden und denjenigen der Kulturgelderverwalter. Nach mehr als einem halben Jahrhundert Beschäftigung mit dem Film beobachtet eher vom Rande Philippe Dériaz.

Abschied von Solothurn

Abschied von Solothurn


Dass die Schweiz immer ein Land des Dokumentarfilms gewesen ist, wurde durch einige Werke von Charles Duvanel (1906-1975) aus den Dreißiger- und Vierziger-Jahren erneut betont und bewiesen. Diese - meistens im Auftrag entstandenen - Beiprogrammfilme wurden damals recht geschätzt und überzeugen heute noch. Duvanel versteht es, eine aktuelle Sicht des Landes und eine Vorführung der überlieferten Lebensweise, Bräuche, Sitten zu verbinden.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf