Technologie und Medienrealisation in Film und Video
ABSURDISTAN | PRODUKTIONSBERICHT    Ausgabe 03/08

Dreh im Osten

- Anzeige -

Es ist ein heikles Thema, das Veit Helmer (»Tuvalu«, »Gate to Heaven«) zum Thema seines neuesten Werks »Absurdistan« gemacht hat, den er in Aserbaidschan drehte: Sexstreik - solange die Männer die Wasserversorgung nicht in Ordnung bringen, läuft auch woanders nichts. Thomas Steiger hat sich auf den langen Weg zum Dreh gemacht.

Dreh im Osten

Dreh im Osten


Wie ernst das Thema ist, zeigt die Aufruhr der aserbaidschanischen Schauspieler am Set, als sie sich gegen die »Aserbaidschanisierung des Films« wenden. Augenzwinkernd natürlich, aber, so mutmaßt Veit Helmer, »es ist ihnen wohl nicht angenehm, wenn Aserbaidschan als das Land identifiziert wird, in dem der Film spielt, denn die Männer kommen nicht wirklich gut weg. Und wer mag das schon?« Dabei lag es ohnehin nie in der Absicht des Regisseurs, die Geschichte in einem bestimmten Land spielen zu lassen, obwohl es tatsächlich einen Sexstreik aus genau dem gleichen Grund gab - 2001 in der Türkei. Dort weigerten sich die Männer, die Wasserleitungen zu reparieren. Denn, so das Argument, wenn wir uns einmal etwas sagen lassen, ist unsere Autorität ein für alle Mal zum Sheitan. Damals spendete die Regierung die Leitungen, die Männer gruben sie ein und verbaten ihren Frauen, sie weiterhin vor der zahlreich angereisten Presse mit Details zur Geschichte zu blamieren. »Was für ein Stoff,« dachte Veit Helmer, »da springt doch jeder drauf«, und machte sich an die Entwicklung, um erster zu sein. Doch kein anderer Produzent hatte offenbar die Notiz auf der Vermischtenseite seiner Tageszeitung gelesen.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf