Technologie und Medienrealisation in Film und Video





CINEC 2010 T2 | IBC T2 MESSEBERICHT    Ausgabe 01-02/11

cinec, 8./2

- Anzeige -

Im zweiten Teil unserer Berichterstattung  von der cinec in München hat Ruodlieb Neubauer weitere Neuigkeiten zusammen getragen.

cinec, 8./2

cinec, 8./2


Bei GFM werden die vorhandenen Dollies wie der GF-Primo oder der GF-Secondo wie auch das gesamte Gripzubehör-Baukastensystem ständig einem Feinschliff unterzogen und erweitert. Überarbeitet wurde z.B. die zusammen mit cmotion entwickelte Handbedienung des Primo Dollies, mit der man Dinge wie Geschwindigkeit, Rampen, Verfahrbereiche usw. einstellen und über das Display eine Menge an Betriebsdaten des Dollies abfragen kann. Da sie sowohl per Kabel als auch per Funk arbeitet, lässt sie sich unkompliziert an den verschiedensten Stellen am Dolly anbringen. Auf der Lenkdeichsel angedockt hält sie selbstarretierend, und lässt sich in Neigung und Tiefe frei einstellen. Der Griff ist nun nicht mehr aus Hartplastik, sondern aus Vollaluminium hergestellt und für ein angenehmeres Griffgefühl mit einer Beflockung ausgestattet.

Für die Arbeit am S3D-Film »Bitwa Warszawska 1920« (»Die Schlacht bei Warschau«, Regie Jerzy Hofman) wollte DoP Slowomir Idziak ein Kombi-Rig am Primo-Dolly mit Tief-Ausleger anbringen. Für das Gewicht der beiden Kameras und des Rigs von 60 bis 70 kg ist der normale GF Kombi-Rohrausleger nicht ausreichend stabil, zumal hier noch beträchtliche Hebelkräfte multiplizierend wirken. So wurde aus der Kombination von einem Top, einem Unterteil und vorhandenen Teilen aus dem Baukastensystem wie zwei Rohren, verschiedenen zur Verfügung stehenden Auslegern, Schalen, Nivellierern usw. ein Tiefausleger für 3D-Rigs, das GF-3D Combi-Rig (Neue Produkte in PP 11-12). Um nicht die Kamera abbauen zu müssen, wenn man schnell einen Tiefausleger braucht, kann das Combi-Rig um zwei Gelenke und ein Rohr erweitert werden, wobei die Hoch-Tief-Kombination beliebig in seitlichen Positionen arretiert werden kann. Neben dem GF-Baby-Jib, der praktisch ein XS-Minijib ist, wurden auch Nivelliereinheiten für GF-Bangi und GF-Mini-Bangi gezeigt (siehe Neue Produkte in dieser Ausgabe). Eine neue universelle, drehbare Seitenschale, die über eine Friktionsarretierung variabel feststellbar ist, war etwas untypisch an senkrechten Mannesmann-Rohren befestigt. Das Rohr zwischen Schale und Klemmung kann verlängert werden.

Der Gyro Head, der in Kooperation mit Gyro Motion aus Kiev entwickelt wurde, steht zur Zeit am Beginn der Serienproduktion. Die zur cinec gezeigten Bedieneinheiten werden höchstwahrscheinlich von GFM nochmals überarbeitet und dann gebaut werden. Der digital stabilisierte Drei-Achsen-Kopf, kann entweder per Joystick (pan, tilt, roll, zoom, focus) oder eben über eine Einheit mit drei Kurbeln gesteuert werden.

Auch Panther hatte natürlich auf der cinec praktisch sein volles Programm präsent. In der vordersten Präsentationslinie stand natürlich der Tristar Dolly, dessen Auslieferung vor der cinec begann. Die neue Generation von Säulendollys verfügt erstmals über ein Dreisäulensystem, wodurch die zur Verfügung stehende Hubstrecke tief unten beginnen kann. Die von Panther patentierten Führungsleisten sowie Rollen wurden nach innen verlegt und können nicht mehr verschmutzen. Zwischen den Lenkmodi Crab, Vorderrad und Hinterrad wird durch einen Drehknopf am Radarm umgeschaltet.

Eigentlich wird der Kampf um den Titel des niedrigsten Säulendollies der Welt durch Tiefausleger-Kits etwas relativiert, die natürlich erst an- bzw. umgebaut werden müssen, bzw. mussten. Denn in letzter Zeit hat sich hier auch bei Panther mit dem zur ibc 2009 präsentierten High Low Drehkreuz einiges getan, das eine Reihe von bisherigen Zubehörteilen ersetzt. Mit ihm können Standard- und Tief-Positionen eingestellt werden, ohne dass dazu die Kamera bzw. der Schwenkkopf komplett abgenommen werden müssen.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!