Technologie und Medienrealisation in Film und Video
ADOBE PREMIERE CS5-AVID-FCP | POSTPRO-TECHNIK    Ausgabe 01-02/11

Offen für Zusammenarbeit

- Anzeige -

Neben neuen Funktionen und Performance-Verbesserungen setzt Adobe mit der Creative Suite 5 Production Premium auf das Thema Offenheit. Um die Zusammenarbeit mit Anwendern von Schnittsystemen wie Apple Final Cut Pro oder Avid Media Composer zu erleichtern, wurde der Austausch von Projektdateien zwischen diesen beiden Softwareprodukten und Premiere Pro CS5 verbessert und erweitert. Hermann Mader gibt Beispiele.

Offen für Zusammenarbeit

Offen für Zusammenarbeit


Ob Produktion oder Postproduktion – die Wahl des passenden Werkzeugs richtet sich heute jeweils nach den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen eines Projekts. Sowohl unabhängige Studios als auch Großproduktionen mit mehreren Arbeitsgruppen setzen immer ein Set von mehreren Werkzeugen ein. Schwierig wird es jedoch, wenn bearbeitetes Filmmaterial oder einzelne Sequenzen mit anderen Anwendern bzw. deren Schnittsystemen ausgetauscht werden sollen. Formatkonvertierungen, der Einsatz spezieller Plug-ins, nicht zufrieden stellende Behelfslösungen oder auch einfach umfangreiches manuelles Nacharbeiten sind häufig die Folge. Auch wenn sich diese Schwierigkeiten nicht vollständig beheben oder lösen lassen, gibt es dennoch Bestrebungen, Anwendern in der Postproduktion das Leben mit anwendungsübergreifenden Workflows leichter zu machen. Einen Schritt in diese Richtung ist auch Adobe mit der aktuellen Version seiner Schnittlösung Premiere Pro gegangen. Die Software ermöglicht Cuttern, die mit Avid Media Composer oder Apple Final Cut Pro arbeiten, einen vereinfachten Austausch von Projekten mit der Adobe-Software.

Import von FCP-Projekten

Sowohl vollständige Projekte als auch ausgewählte Clips oder Sequenzen aus Final Cut Pro können in Premiere Pro importiert werden. Voraussetzung ist, dass diese als XML-Dateien aus der Apple-Software exportiert wurden. Beim Import in die Adobe-Software werden dann Hierarchien und Namen für Ablagen und Clips aus den Final-Cut-Pro-Quellprojekten übernommen. Darüber hinaus werden Sequenzmarken, Sequenzeinstellungen, Spurlayout, gesperrte Spuren sowie Anfangspunkte des Sequenz-Timecodes beibehalten. Text aus den Textgeneratoren von Final Cut Pro werden in Adobe-Premiere-Pro-Titel umgewandelt. Auch Clipdaten gehen nicht verloren. Informationen aus den Feldern Beschreibung, Szene, Einstellung und Log-Notiz tauchen in den gleichnamigen Clip-Metadatenfeldern der Adobe-Software auf. Ebenfalls beibehalten werden grundlegende Bewegungs- und Deckkrafteffekte sowie die entsprechenden Keyframes aus Final-Cut-Pro-Quellprojekten. Überblendungen und Kompositionsmodi sowie weitere Effekte konvertiert Premiere Pro entsprechend (Details siehe Tabellen).

Bei Multiclips aus Final Cut Pro gestaltet sich die Handhabung unterschiedlich: Nicht reduzierte Final- Cut-Pro-Multiclips mit bis zu vier Eingängen werden in Multi-Kamera-Sequenzen konvertiert, reduzierte Multiclips überträgt Premiere Pro in separate Clips. Versucht ein Anwender, einen Multiclip mit mehr als vier Eingängen zu importieren, gibt die Adobe-Software eine Warnung aus.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf