Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Christian Berger Licht T7 | Workshop    Ausgabe 04/14

Licht-Denken T7

- Anzeige -

Kameramann, Regisseur, Produzent und Autor Christian Berger, Em. Univ. Prof an der Filmakademie Wien, erklärt im siebten Teil des Workshops an Beispielen aus der Produktion von »Ludwig II«, wie und wofür man das Cine Reflect Lighting System einsetzen kann.

  © Georg Geutebrück

 

Diesmal möchte ich also Anwendungen aus der Praxis zeigen, die Ihnen hoffentlich veranschaulichen können, wohin mich meine Beschäftigung mit dem Licht geführt hat. Dabei möchte ich gleich dem oft gehörten Einwand begegnen: »…ist ja alles ganz hübsch, aber ich möchte ja ein ganz anderes Licht machen, nicht so wie der Berger.« Selbstverständlich sind meine Ausführungen zum Licht und auch das Cine Reflect Lighting System, das ja aus diesen Überlegungen entstanden ist, keine stilistische Zwangsjacke. Jede Geschichte, jede Interpretation, jede Situation braucht eine Form und jedes Auge wird das unterschiedlich sehen. So soll es auch sein.

 Ich selbst drehe, seit dem Bau der ersten Prototypen im Jahr 2000, bis heute alle meine Arbeiten ausschließlich mit dem CRLS. Das hat begonnen mit »Die Klavierspielerin« von Michael Haneke mit Isabelle Huppert, mit »Ne fais pas ça« von Luc Bondy mit Nicole Garcia, Natacha Régnier und Miki Manojlovic, dann »Caché« von M. Haneke mit Juliette Binoche, Daniel Auteuil und Annie Girardot, »Disengagement« von Amos Gitai mit Juliette Binoche, Jeanne Moreau und Liron Levo oder, wieder mit Michael Haneke, »Das Weisse Band« mit vielen Auszeichnungen und einer Oscarnominierung. Das war auch meine letzte analoge Arbeit.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



Wer in den Ausgaben ab September 2019 aufmerksam
die drei Schneider-Kreuznach-Advertorials gelesen hat,

kann die Fragen im Februar-Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!