Technologie und Medienrealisation in Film und Video
Jubiläum | Event    Ausgabe 07-08/16

25 Jahre AKA BW

- Anzeige -

»Filmemachen ist die Liebe am permanenten ungezähmten Chaos.« Ein Bonmot von Prof. Thomas Schadt, Leiter der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Alexander Kucera hat zum Jubiläum einige Stationen in der Geschichte der Akademie zusammengefasst.

© Reiner Pfisterer

© Reiner Pfisterer

 

Die Filmakademie Baden-Württemberg mit dem angeschlossenen Animationsinstitut – von Studenten und Professoren liebevoll AKA genannt – feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. In diesen 25 Jahren haben Schule und Studierende ein Institut mit Weltrang geschaffen. Darin sind sich alle einig. Z.B. Stephan Grobe, Diplomjahr 2009, der sich an die Feststellung von Prof. Schadt erinnerte. Oder der Art Directors Club, der die Filmakademie zur kreativ­sten Hochschule Deutschlands kürte. Und die renommierte Fachzeitschrift »The Hollywood Reporter«, welche die Filmakademie als einzige deutsche Einrichtung mehrfach auf der Liste der besten Filmhochschulen weltweit führte.

Zusammen mit der UCLA (University of California, Los Angeles) und der französischen Filmhochschule La Fémis bietet die Filmakademie den internationalen Austausch an Wissen und Kreativität durch Auslandsstudienjahre oder Praktika an. Über 300 Filme werden jedes Jahr hier zum Leben erweckt. Neben vielen Nominierungen bei den Student Oscars gab es bisher auch vier Auszeichnungen: »Rochade« (R: Thorsten Schmidt, 1998), »Nimmermehr« (R: Toke Constantin Hebbeln, 2007), »Von Hunden und Pferden« (R: Thomas Stuber, 2012), »Erledigung ­einer Sache« (R: Dustin Loose, 2015)


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf