Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Locarno 2018 | Festivalbericht    Ausgabe 09-10/18

Abschieds-Symphonie

- Anzeige -

Etwas Melancholie schwebt in der Tessiner Sommerluft wegen des Abganges des künstlerischen Direktors Carlo Chatrian, der selbst schwungvoll wie immer ist. Er zieht auch Christine und Philippe Dériaz ins Festivalvergnügen mit.

Künstlerischer Direktor Carlo Chatrian  © Christine Dériaz

Künstlerischer Direktor Carlo Chatrian © Christine Dériaz

 

An den elf Abenden gab es auf der Piazza Grande ein, zwei applaustötende Gewittergüsse und neun Welturaufführungen plus eine internationale Erstaufführung. Ob alle diese Werke wirklich die Kinoleinwand benötigen? Die Bezeichnung »Fernsehfilm« klingt etwas abwertend; doch, wenn man die Filmgeschichte betrachtet, findet man dann nicht Fernsehfilme vor der Erfindung des Fernsehens? Etliche Werke des klassischen Kinos vertragen den kleinen Schirm ganz gut, z.B. amerikanische Komödien, sogar von Meistern wie Capra und Hawks.

»Was uns nicht umbringt« (Sandra Nettelbeck) hat uns nicht umgehauen. Fünf heitere Filme gab es, worunter »Les beaux esprits« (Vianney Lebesque) einen originellen Ansatz aufwies; von zwei italienischen Komödien war die bessere »Un nemico che ti vuole bene« des Schweizer Regisseurs Denis Rabaglia. Die Schweizerin Bettina Oberli stellte ihren ersten französisch gesprochenen Film vor: »Le vent tourne« ist flüssig und schwerelos inszeniert, bietet die weite
Jura-Landschaft stimmungsvoll dar (Bild Stéphane Kuthy); eine dankbare Rolle erfüllt die hübsche Mélanie Laurent. Man wird aber den Eindruck nicht los, die größte Gefahr für die Regisseurin liege in ihrem souveränen Können.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.