Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Canon UJ122x8.2B, UJ111x8.3B | OBJEKTIV-TECHNIK    Ausgabe 01/19

Fortschritte bei langen Broadcast-Zooms

- Anzeige -

Yasuyuki Tomita, Yotaro Sanjo und Laurence Thorpe beschreiben ein großes Entwicklungsprojekt bei Canon, das zu Broadcast-Zooms mit dem bisher größten Zoomfaktor, bei gleichzeitig hervorragender optischer Performance, führte. Hermann Mader hat den Beitrag aus dem Englischen übersetzt.

In den letzten Jahren fanden weltweit eine beträchtliche Zahl von 4K-UHD-Broadcast-Produktionen von großen Sport- und anderen Events statt. In Summe wurde dabei eine ansehnliche Bandbreite an Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile wurden auch bei vielen laufenden 4K-UHD-Produktionen Versuche in Richtung Wide Color Gamut (WCG) und High Dynamic Range (HDR) gemacht. Mehr und mehr wird diskutiert, wie Bilder in 4K UHD verwertet werden können, besonders, wenn sie um WCG bzw. HDR aufgewertet wurden, um sich von mittlerweile als traditionell angesehenen (!) HDTV-Produktionen abzusetzen.

Die signifikante Verbesserung der Bildqualität und die ständig größer werdenden Bildschirme in den Wohnzimmern haben zwangsläufig zur Diskussion über neue Möglichkeiten der Bildgestaltung geführt, wie Sportübertragungen, Konzerte und andere große Events mit kreativen Bildern aufgewertet werden können. Speziell die Objektiv-Hersteller standen vor einer großen Herausforderung: sie mussten 4K-Objektive entwickeln, die das volle Potenzial der Kombination von 4K UHD, HDR und WCG ausschöpfen sollten.

Brennweitenbereiche aktueller Zooms

Lange 2/3"-HDTV-Broadcast-Zooms der großen Hersteller befinden sich mittlerweile in der dritten Generation. Bild 1 gibt einen Überblick über die Brennweitenbereiche der aktuellen Generation der Objektive von Canon. Ein altbekanntes technisches Dilemma bei der Konzeption von Zoom-Objektiven ist hier sehr schön dargestellt: wenn bei einem gegebenen Objektiv größere Brennweitenumfänge gefordert sind, wird das weite Ende notwendigerweise in Bezug auf den Bildwinkel begrenzt. Versucht man, in einem Objektiv sowohl sehr lange als auch sehr kurze Brennweiten zu vereinen, so zieht dies signifikante optische Konflikte nach sich. Lange Broadcast-Objektive für 4K UHD mit 2/3" befinden sich erst in der ersten Generation. Bild 2 gibt einen Überblick der aktuellen Brennweitenbereiche. 

Hier wird wieder der Kampf der optischen Hersteller spürbar, beide Enden nach außen zu verschieben. Sie sehen sich mit immer stärkeren Forderungen der Produktionsbranche konfrontiert – sowohl nach größeren Teles, als auch nach größeren Bildwinkeln. Die Produktionsfirmen wollen eben 4K UHD auf größeren Displays noch spektakulärer gestalten. Aus diesem Grunde hat man bei Canon ein Projekt zur Entwicklung eines Objektives gestartet, das die Grenzen der drei wichtigsten Parameter (Bilder 3 und 4, nächste Seite) nach außen schieben sollte.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.