Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Solothurner Filmtage 2019 | Festivalbericht    Ausgabe 03/19

Starke Frauen vor und hinter der Kamera

- Anzeige -

Stille, laute, überdrehte Filme: Christine und Philippe Dériaz haben ihnen bei den 54. Solothurner Filmtagen gelauscht und zugeschaut.

© Christine Dériaz

© Christine Dériaz

 

Ganz und gar wörtlich stark ist die Bodybuilderin Julia Föry in ElsaAmiels»Pearl«. Der Spielfilm erzählt von Pearl, die versucht, einen prestigeträchtigen Bodybuildingtitel zu gewinnen; während der letzten Stunden der Vorbereitung taucht plötzlich ihr Ex-Mann auf und lässt 

ihren kleinen Sohn, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat, bei ihr. Das Gerüst der Geschichte hat sicher Kitschpotenzial. Die hermetische Welt des Wettbewerbs wird durch viele extreme Nahaufnahmen von Muskeln, Schweiß und Glitzer 
nahezu abstrakt, während die Außenwelt oft in fließenden Unschärfen verschwimmt, so schafft der Film die Kurve am Kitsch vorbei und bietet 
einen Einblick in eine Welt, die wohl wenigen bekannt ist. »Sashinka« von KristinaWagenbauerist eine Mutter-Tochter-Beziehungsgeschichte. Die Mutter, Trinkerin, Spielerin, überdeckt ihren Mangel an Empathie mit übertriebener Fröhlichkeit; der Tochter, essgestört und emotional verschlossen, fällt es schwer, sich überhaupt zu öffnen. Als die Mutter ins Leben ihrer Tochter buchstäblich einfällt, beginnt ein Schwanken zwischen Abgrenzung und hilflosen Versuchen nach Liebe, mal lustig, mal tragisch, und immer hervorragend gespielt von CarlaTurcotteund NataliaDontcheva.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.