Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Cannes 2019 | Festivalbericht    Ausgabe 08-09/19

Lohnt sich Cannes?

- Anzeige -

Das Filmfestival in Cannes ist nicht nur ein Treffpunkt für die Weltstars und -Sternchen, sondern auch einer der wichtigsten »Schauplätze« für die Vermarktung von Filmen.Prof. Dr. Arnold Vahrenwald berichtet wieder von der Croisette.

© Arnold Vahrenwald

© Arnold Vahrenwald

 

Was kostet den Filmproduzenten eine Teilnahme an den Filmfestspielen und lohnt sich das? Auf diese Fragen wusste Rebecca O’Brien von Sixteen Films, die Produzentin des vielprämierten Regisseurs Ken Loach, eine Antwort. Sie erklärte den Effekt des Gewinns einer Goldenen Palme im EU MEDIA Pavillon: die Kino-Umsätze des Films verdreifachen sich. Aber die Kosten, die mit der Teilnahme entstehen, also Flüge und Hotelübernachtungen, eingeschlossen die Rückkehr zum Festival, wenn ein Preis gewonnen wird, bleiben am Produzenten oder Vertrieb hängen, ebenso die Kosten für Restaurants und Parties. Ziemlich teuer, aber als Werbung unersetzlich.


<< zurück
- Anzeige -

Ausgabe
August / September 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP August-September Ausgabe gibt’s
das erste von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!