Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Gemini Man 3D | Produktionsbericht    Ausgabe 10-11/19

Quantensprung-Technik

- Anzeige -

Mit »Gemini Man 3D« hat Regisseur Ang Lee in mehrerlei Hinsicht Neuland beschritten. Hermann Mader hat von und über Stereotec-CEO und Stereograph Florian Maier einige Insider-Informationen zu dem in 120/4K/3D produzierten Film bekommen.

Will Smith in jung und älter... © Paramount

Will Smith in jung und älter... © Paramount

 

Ang  Lee ist ein sehr bescheidener Mensch. Wenn man ihn mit seiner ruhigen, unaufgeregten und neugierigen Art am Set begegnet, dann glaubt man kaum, dass dies der Mann ist, der bereits zwei Oscars gewonnen hat. Er gehört auch nicht zu den Menschen, die alles was sie machen, maßlos übertreiben. Das macht ihn sehr sympathisch. Wenn Ang Lee dann sagt: »We’re not just doing something good, we’re discovering something new – a new concept of filmmaking.
Five hundred years from now they’ll look back and go, ›Oh, for the first 100 years [of making movies] they did that…‹ It’s like silent movies, like sound, like colour. We went through all that! This is another dimension«, dann ist das schon ein Hinweis darauf, dass es sich bei diesem 3D-Film tatsächlich um etwas Besonderes handeln muss. Nicht nur, weil es sein Film ist.

20 Jahre »in Produktion«

Die Geschichte zu »Gemini Man« begann bereits vor gut 20 Jahren, als Walt Disney Pictures den Film unter Regie von Tony Scott produzieren wollte. Der Inhalt ist kurz zusammengefasst: Henry Bogan, ein in die Jahre gekommener Auftragskiller, soll von seinem eigenen, rund 30 Jahre jüngeren, Klon aus dem Weg geschafft werden. Als man vor gut 20 Jahren den Film drehen wollte, dachte man erst daran, Henry durch zwei Schauspieler verschiedenen Alters spielen zu lassen. Dies wurde aber verworfen, da die Darstellung durch zwei unterschiedliche Darsteller nicht überzeugend genug gewesen wäre. Man entschied sich daher dafür, den Hauptdarsteller in CG zu klonen.


<< zurück
- Anzeige -

Ausgabe
Oktober / November 2019

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!