Technologie und Medienrealisation in Film und Video
MIPCOM 2019 | Messebericht    Ausgabe 12/19

Beginn einer neuen Ära

- Anzeige -

Auf der MIPCOM, der weltgrößten Fernsehmesse, war diesmal spürbar, dass traditionelles Fernsehen eine Option von vielen geworden ist. Und dass Netflix von drei großen Neu-Ankömmlingen abgelöst wird – im Geschäft von Video über das Internet. Wilfried Urbe berichtet aus Cannes.

Die Preisträger des Diversify TV Excellence Awards

Die Preisträger des Diversify TV Excellence Awards

 

Disney und Warner – das sind zwei der größten Kino- und TV-Produzenten weltweit. Beide haben schon immer nichts anderes getan als Inhalte zu produzieren und zu verwerten und so riesige Archive aufgebaut, darunter Blockbuster wie »Star Wars«. Und jetzt steigen sie ins Video-On- Demand-Geschäft ein. Dazu kommt ab November noch ein weiterer Akteur: Technologie-Gigant Apple mit seiner Plattform Apple+. Der kalifornische Hard- und Softwareentwickler verfügt über direkten Zugang zu seinen Kunden rund um den Globus. 220 Mio. iPhones gingen beispielsweise allein letztes Jahr über den Ladentisch.

»Sie werden das Fernsehgeschäft noch einmal drastisch verändern«, kommentierte Laurine Garaude das Herannahen dieser drei Medienanbieter – Kolosse auf dem Streaming-Markt. Garaude ist die Chefin der weltgrößten Fernsehmesse MIPCOM in Cannes. Dort war es besonders spürbar, dass das traditionelle Fernsehsystem eigentlich nur noch eine Option von vielen ist. Und dass die drei großen Neuankömmlinge Netflix ablösen und dem Videokonsum via Internet eine neue Dimension verleihen werden. Selbst die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender wollen nun Inhalte nur für ihre Mediatheken anbieten. Im letzten Jahr hatten weltweit über 300 neue Serien und Filme ihre Premiere auf einer Videoplattform – und nicht im klassischen Fernsehen.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf