Technologie und Medienrealisation in Film und Video
IBC AMSTERDAM 2019 TEIL 2 | SPECIAL MESSEBERICHT    Ausgabe 12/19

Groß im Kommen

- Anzeige -

Für den zweiten Teil unserer umfangreichen Berichterstattung von der IBC hat Ruodlieb Neubauer im Bereich des Themenschwerpunktes »Objektive« und darüber hinaus wieder einige Neuigkeiten zusammentragen.

Mittlerweile ist man sich in der Branche einig: Das große Format (large Format), Vollformat, oder in der Fotografie fast schon dazu kontrastierend »Kleinbild« genannt, bietet durch seinen größeren Bildwinkel bei gleicher Brennweite (wenn man es auf Super35 bezieht) einfach mehr Möglichkeiten, Schärfenuntiefe zu produzieren. Viele Cinematographen sagen, dass dies ein Bild gibt, dass dem menschlichen Sehen näher ist. Das mag stimmen, wenn man das Sehen meint, wenn man sich auf einen bestimmten Punkt konzentriert.

Sonst fährt das Auge wild herum, um im Gehirn einen möglichst scharfen Eindruck der gesamten Umgebung zu hinterlassen. Den realisieren wir dann als Bild. Wer hat recht? Wer liegt falsch? Wie immer gibt es nicht nur die eine Wahrheit. Es kommt eben darauf an – im Sport-Broadcast will man das große Ganze möglichst scharf sehen, und selbst bei Schüssen nah dran an den Sportlern auch noch die Bande. Wegen der Werbung.

Dieses Problem hat man im Kinofilm seltener, und deswegen darf man das Auge auch auf bestimmte Ausschnitte des Bildes lenken, weniger Wichtiges in der Versenkung der Unschärfe verschwinden lassen. Dazu eignen sich größere Sensoren besser. Zudem können sie auch mehr Licht einfangen. Sicher ist, dass der Look der Bilder modischen Strömungen unterworfen ist. In einer Zeit, in der es viele Moden praktisch schon parallel gibt, macht es durchaus Sinn, da möglichst flexibel zu sein. Darauf richten sich die Hersteller mit Objektiven ein, die entweder ihren Charakter verändern können, oder bei welchen verschiedene Teile ausgewechselt werden.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf