Technologie und Medienrealisation in Film und Video
IP-Integration | Kamera-Technik    Ausgabe 05-06/20

Kamerasystem der Zukunft

- Anzeige -

IP wird über kurz oder lang SDI-Video bei Broadcast-Anwendungen ersetzen. Warum das so ist, erklärt Klaus Weber von Grass Valley in seinem Beitrag zu den nächsten Schritten der Broadcast- Kamera-Integration in vollständige IP-Infrastrukturen.

© Grass Valley

© Grass Valley

Seit den frühen Tagen der Fernsehübertragung hat sich die Signalübertragung zwischen den Kameraköpfen und den Kamera-Basisstationen oder Kontrolleinheiten (CCUs) kontinuierlich weiterentwickelt. In den 1970er- Jahren wurden Multicorekabel durch Triaxkabel ersetzt, und in jüngerer Zeit, mit der Einführung von 4K UHD-Standards, wurden SMPTE Glasfaserhybridkabel für die meisten Anwendungen zur Norm. Gleichzeitig wandelten sich die über Kamerakabel übertragenen Signale von analog zu digital, und heutzutage nutzen die fortschrittlichsten Broadcast-Kameras IP.

IP bietet neue Möglichkeiten, Signale über lange Strecken zu übertragen, wie es für den Remote- Produktionsworkflow erforderlich ist. Tatsächlich wird IP heute häufig für Broadcast-Infrastrukturen verwendet und ersetzt damit Basisband. IP bietet den Sendern eine formatunabhängige Lösung mit mehr Zukunftssicherheit. Man kann sich nun fragen: Wie geht es weiter? Bei einer vollständigen IP-Infrastruktur kommt der Kamera- Basisstation nur noch die Aufgabe der Stromversorgung für den Kamerakopf zu. Da nun eine IP-Verbindung über ein LAN- oder WAN-Netzwerk den Strom nicht von der Basisstation zur Kamera übertraÅNgt – was ist dann der Zweck der Basisstation?

Dieser Beitrag untersucht die Herausforderungen und möglichen Lösungen für die direkte Integration einer Systemkamera für Live-Broadcast- Anwendungen in eine vollständige IP-Infrastruktur. Der nächste Schritt in der Evolution der Kamerasignalübertragung und -konnektivität wird neue Workflows schaffen und für mehr Flexibilität der Kameras sorgen.


<< zurück
- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf