Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 09/05

HDV für Broadcast

Canopus bietet mit seiner neuen SD-Workstation einen Einstieg in die HD-Welt an.

HDV für Broadcast

HDV für Broadcast


Edius SD zusammen mit der 19'-Breakoutbox verfügt nicht nur über allenotwendigen SD-Bearbeitungsmöglichkeiten und Anschlüsse, sondernbesitzt auch einen HD-YUV-Ausgang. Somit ist diese Workstationdurchgängig in der Lage, auch HDV zu verarbeiten. Der HD-YUV-Ausgangstellt dem Cutter während des Editierens eine vollständige Vorschau desHD-Materials in voller Auflösung (1920 x 1080i) und mit vollerFramerate zur Verfügung. Generell verarbeitet Edius SD alle üblichenFormate auf einer Timeline, ohne diese zu konvertieren. Die Ausgabeerfolgt in Echtzeit und wird durch die Projekteinstellungen definiert.Somit ist ein Mix von SD und HD, MPEG, DV, DVCAM, DVCPRO oderQuicktime, uncompressed oder compressed, PAL oder NTSC möglich.
Eine Aufrüstung erfolgt mittels des HD-Upgrades. Die Basis derEdius-SD-Workstation bilden eine HP XW 8200 (Dual 3,4 GHz Intel Xeon)mit 600 GB Videofestplattenspeicher, die 19'-Anschlussbox sowie eineEdius-Tastatur. Das Softwarepaket beinhaltet Canopus Edius Pro 3, AdobeEncore DVD, Adobe Audition, Adobe After Effects sowie den CanopusProCoder 2.0 und Canopus Imaginate 2.0. Das System kostet 15 999 Euround ist über den autorisierten Fachhandel oder direkt von Canopusbeziehbar.
Für Edius Pro 3 bringt Canopus Module zur Formatunterstützung für SonyXDCAM (DVCAM-Modus), Panasonic P2 und Panasonic VariCam auf den Markt.Die Edius-P2-Option wurde in Zusammenarbeit mit Panasonic entwickeltund bietet native, nonlineare Echtzeit-Editing-Unterstützung für dieDVCPRO-P2-Produktreihe. Die Unterstützung für die DVCPRO-HD-P2-KameraAG-HVX 200 soll zu deren Ausliefertermin bereit stehen. Durch dieNutzung von MXF (Material eXchange Format) unterstützt Edius Pro 3 dendirekten Zugriff auf das auf den P2-Karten gespeicherte Material. Daseditierte Material kann inklusive Metadaten dann wieder auf dieP2-Karte zurück exportiert werden. Durch die Edius VariCam-Option kannHD-Material von der Varicam auf die Timeline in Edius Pro 3 importiertund dann nativ bearbeitet werden. Editierte VariCam-Sequenzen könnenzurück zu einem DVCPRO-HD-Rekorder exportiert oder in einem anderenFormat ausgegeben werden. Die Edius XDCAM-Option wurde inZusammenarbeit mit Sony entwickelt. Auch hier wird MXF genutzt, wodurchder Workflow rationalisiert wird, indem eine direkte Verbindung überi.LINK zum Disc-Player hergestellt wird. Somit kann der Edius-AnwenderXDCAM-Material ohne Konvertierung in seine Projekte integrieren. DerEditor kopiert die MXF-Dateien (IMX- oder DVCAM-Modus) in dasEdius-System und beginnt mit der Bearbeitung. Canopus GmbH, D-56412Ruppach-Goldhausen, Fon 02602-1069-0, e-Mail: broadcast@canopusgmbh.de, www.canopusgmbh.de



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf   



In der PP Oktober-November Ausgabe gibt’s
das zweite von drei Schneider-Kreuznach Advertorials.

Wer aufmerksam liest, kann die Fragen im Februar Gewinnspiel beantworten. Viel Glück!