Advertisement
Technologie und Medienrealisation in Film und Video





Neue Produkte    Ausgabe 09-10/18

AJA KONA HDMI, KONA 1, Io IP

AJA liefert die Capture-Karten KONA HDMI und KONA 1 sowie das über Thunderbolt 3 betreibbare Io IP aus. Passend dazu unterstützt die Desktop-Software v14.2 die beiden KONAS sowie 10GigE für 2K/HD-Video mit Audio über IP (SMPTE 2022-6/7) mit Io IP.

AJA KONA HDMI

KONA 1

Io IP

4K Plus


Die KONA HDMI ist eine flexible HDMI-Capture-Karte zum Streaming ins Internet etwa mit Telestream Wirecast und vMix, oder für e-Sports-Kanäle. Sie bietet dafür vier HDMI-Eingänge in 2K/HD, es kann allerdings auch ein HDMI-2.0-Kanal in 4K/UltraHD bis 60p betrieben werden. Für File-Kompatibilität zu den üblichen BLI- und Effekt-Paketen sorgt die Control-Room-Software von AJA. Für die KONA HDMI gibt es ein SDK von AJA, auch Linux wird unterstützt.

Die KONA1 vereinfacht das Ein- und Ausspielen über 3G-SDI bei Anwendungen in Broadcast-, Postpro- und ProAV-Bereichen auf preisgünstigem Wege. Die Karte bietet einen 3G-SDI-Eingang und einen 3G-SDI-Ausgang für 2K/HD bis 60p, RS422 und Genlock, wobei das Signal durchgeschliffen wird, um gleichzeitig z.B. über einen Monitor wiedergegeben zu werden.

Das mit Thunderbolt 3 arbeitende Io IP stellt eine zuverlässige Einspiel- bzw. Ausgabe-Station für 2K/HD/SD-Video/Audio-Workflows in Netzwerken dar. Für lokales Monitoring stehen 3G-SDI, HDMI 2.0 (inklusive HDR) und analoges Audio zur Verfügung. Io IP ist kompatibel zu MacOS und Windows und den üblichen Systemen in Produktion, Mastering und Streaming von Apple, Adobe, Avid, Autodesk, Telestream u.a. Die beiden TB-3 Verbindungen ermöglichen den Betrieb in Reihe, zwei SFP+ Schnittstellen ermöglichen das Routing von Video und Ton über GigE-IP-Netzwerke. Das Gerät unterstützt unkomprimiertes Video, Audio und VANC-Daten über IP nach SMPTE 2022-6, sowie SMPTE 2022-7 für Redundanz und Seamless Protection Switching.

Neben der Unterstützung für die neuen Geräte bietet die Desktop Software v14.2 u.a. auch eine Deep-Buffer-Einstellung im AJA Control Panel, die bei Problemen wie z.B. Unterbrechungen beim Speichern während der Einspielung hilft. Bei Io 4K Plus, DNxIV und Io IP können acht analoge Audiokanäle für die Einspielung bzw. Ausspielung von 7.1-Ton konfiguriert werden, ein 4-In/4-Out-Modus ermöglicht Stereo plus zwei diskrete Spuren.

www.aja.com 



<< zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.