Technologie und Medienrealisation in Film und Video
News | Medien    15.10.2004

Neue Strafanzeige gegen Raab

ProSieben-Moderator Stefan Raab ist offensichtlich bemüht darum, dass den Juristen die Arbeit nicht ausgeht, denn seit letzten Montag ist er aufgrund eines Beitrags in seiner Sendung »TV Total« wieder einmal ein Fall für die Justiz geworden.

Strafanzeige gegen Raab erstattete im Namen einer Mandantin Rechtsanwalt Frank Roeser. Dieser hatte bereits die Essener Schülerin Lisa Loch, die Raab wegen ihres Namens verhöhnt hatte, gegen den ProSieben-Moderator vertreten. Im aktuellen Fall geht es um die Folge von »TV Total« vom 06.09.04, in der Raab einen Mitschnitt des Hessischen Rundfunks über eine Einschulung in Frankfurt kommentierte. Zu sehen waren in diesem Ausschnitt nicht nur Schulanfänger, sondern auch eine Mutter mit einer Schultüte in der Hand. Raabs Beitrag zu dieser an sich harmlosen Szene war zuerst ein durchaus noch nett auffassbares Witzchen in Richtung des Alters »dieser Schulanfängerin«, doch sein Kommentar dazu hatte anderen Charakter: »Unfassbar. Die Dealer tarnen sich immer besser.« Laut Rechtsanwalt Roeser sei die bis dahin unbescholtene Mutter seit der Sendung mehrfach von offensichtlich Drogenabhängigen auf offener Straße angesprochen worden, ob sie etwas dabei habe. Der Rechtsanwalt fordert, im Namen seiner Mandantin, von Raab eine Unterlassung sowie 90 000 Euro Schmerzensgeld wegen Verletzung von Persönlichkeitsrechten.



<< zurück

- Anzeige -

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Mit der Anmeldung nehme ich folgende Informationen zur Kenntnis:

Ihre Angaben werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeitet, genutzt und insbesondere nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Zusendung unseres Newsletters. Sie können der Verarbeitung und Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse im Newsletter jederzeit widersprechen und sich abmelden. Hierzu klicken Sie bitte in der E-Mail auf den entsprechend gekennzeichneten Link, Ihre Daten werden dann gelöscht.

Es gilt die Datenschutzerklärung (https://www.eubucoverlag.de/datenschutz/) der EuBuCo Verlag GmbH, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.

Folgen Sie uns auf